Rollbraten im Römertopf

In letzter Zeit haben wir oft schnelle Kost gehabt.

Die Nähmaschine war schuld!

Aber vor ein paar Tagen hatten wir so richtig Appetit auf Fleisch und da habe ich uns von unserm Fleischer – Fachgeschäft einen Rollbraten (aus Schweinefleisch) mitgebracht und den in Öl und verschiedenen Gewürzen eingelegt

Rollbraten 001

Den Römertopf 1/2 Stunde gewässert und dann den Braten zusammen mit ein paar Möhren, etwas Sellerie und Zwiebel (alles kleingeschnitten) 1 Zweig Rosmarin und 1 Lorbeerblatt umlegt.

Rollbraten 003

Den Deckel drauf,

Rollbraten 008

in den kalten Backofen und für 1 Stunde bei 250° gebacken. Dann die Temperatur auf 220° und nach einer weiteren Stunde ohne Deckel auf 200° nachbräunen lassen.

Rollbraten 012

Den Braten auf 1 Tablett kurz ruhen lassen und die Flüssigkeit zusammen mit dem Gemüse (ohne Rosmarin und Lorbeer) in einem kleinen  Topf mit dem Mixstab püriert.

Rollbraten 011

Das Netz vom Braten gelöst und die Hälfte vom Fleisch in Scheiben geschnitten.

Rollbraten 015

Zusammen mit Rotkohl und gekochten Kartoffeln hat es uns hervorragend geschmeckt.

Das Garen im eigenen Saft im Römertopf ist eine leckere und auch praktische Sache. Es macht wenig Arbeit, probiert es doch gleich mal aus. Außerdem ist so eine Anschaffung günstig und bei guter Pflege hat man Jahre lang seine Freude daran. Das weiß Aunt Meggie

Eisendeko für den Garten

Das ich in den Herbstmonaten viel Zeit an der Nähmaschine verbringe, wißt Ihr ja inzwischen.

Für die Advents- und Weihnachtsmärkte gibt es viel zu tun:

Kuschelweiche Teddys, Körnerkissen in  allen Größen, bunte Schürzen, Tischdecken und Läufer und natürlich auch die Kräuterkissen für erholsamen  Schlaf!

Aber vor einiger Zeit hat Hans ein neues Hobby für sich entdeckt. Eigentlich kein Wunder, er hat doch in jungen Jahren Schmied gelernt:

hans Eisensachen 002

Eulen aus Hufeisen

hans Eisensachen 003

Die kann ich Euch doch nicht vorenthalten, oder?

hans Eisensachen 005

Rund- bzw. Flacheisen als Blumendeko für den Garten.

hans Eisensachen 010

Jetzt kommt auch noch ein Stern dazu, bestimmt nicht der Letzte.

Da Hans mich immer auf den Märkten begleitet, nehmen wir natürlich diese tollen Sachen auch mit.

Freut Euch schon drauf, bis dahin grüßt Euch Eure Aunt Meggie

Spitzkohl mit Rindfleisch

Auf unserem Wochenmarkt habe ich unter anderem einen Spitzkohl gekauft und uns gestern zu Mittag gekocht.

Es war ein großer Kohlkopf, die äußeren Blätter habe ich abgenommen, den Kern rausgeschnitten und alles kleingeschnippelt.

Mölenwarf 273

Auf dem Durchschlag unter fließendem Wasser abgespült und zur Seite gestellt.

Vorher habe ich ein Stück Rindfleisch (aus der hohen Rippe) gewürzt mit Salz und Pfeffer, in der Pfanne in heißem Fett angebrutzelt. Etwas heißes Wasser dazu und langsam garen lassen.

Mölenwarf 269

Das Fleisch heraus genommen und die Hälfte vom Kohl (den Rest habe ich eingefroren) in die Bratflüssigkeit gegeben. Nur kurze Zeit unter Rühren schmoren lassen. Das Fleisch vom Knochen abgeschnitten und gewürfelt darunter gerührt. Ich hatte auch noch einen kleinen Rest vom Kassler dazu gegeben und alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Mölenwarf 278

Mit gekochten Kartoffeln hatten wir ein gutes Mittagessen. Einfach und schmackhaft!

Bis bald, Eure Aunt Meggie

Erbsenpüree

Hab ich Euch eigentlich geschrieben, das wir vor drei Wochen bei unseren Sangesfreunden in Henschhausen waren?

Es war ein ganz tolles Wochenende, mit dem Chor von Hans und ein paar Freunden sind wir Richtung Rhein gefahren. Da sind wir wieder einmal so richtig verwöhnt worden!

Das Singen stand natürlich an erster Stelle, aber dann kam auch gleich das Essen und Trinken. Die Pfälzer wissen, was gut ist!!

Unter anderem haben wir bei einem Winzerbuffet auch Erbsenpüree gegessen, dass kannte ich bis dahin noch gar nicht. Gleich ein paar Tage später, als wir wieder zu Hause waren, habe ich uns Erbsenpüree gekocht, lecker sag ich Euch, aber ich hatte leider keine Zeit zum Schreiben.

Aber heute habe ich uns das noch einmal gekocht, zusammen mit Rinderbraten, leckerer Soße und Salzkartoffeln:

500 gr. TK Erbsen habe ich mit 1 Teelöffel von meinem Kräutersalz, 1 Messerspitze Zucker und 1/8 l. Wasser aufgekocht.

Erbsenpürree 003

Erbsenpürree 006

Nur etwa 5 Minuten köcheln lassen und dann zusammen mit der Flüssigkeit püriert

Erbsenpürree 009

100 gr. Butter schmelzen und etwas anbräunen lassen und dann unter das Püree gemixt.

Erbsenpürree 011

Noch mit etwas Salz abgeschmeckt

Erbsenpürree 014

und ich sag es Euch einfach nur köstlich und so einfach!!

Ich hab doch glatt vergessen, von dem ganzen Gericht ein Foto zu machen, aber den Rinderbraten von mir kennt Ihr ja schon.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende, Eure Aunt Meggie

 

Apfel – Marzipankuchen

Heute habe ich uns mal einen einfachen Rührkuchen gebacken.

Aber mit Äpfel und Marzipan!

330 gr. Margarine habe ich zusammen mit 100 gr. gewürfeltem Marzipan, 275 gr. Zucker und 1 Teelöffel Vanillezucker schaumig gerührt. Nach und nach 4 Eier, dann je 1/4 Fläschchen Zitronen – und Bittermandelaroma dazu und löffelweise 375 gr. Mehl, vermischt mit 1/2 Päckchen Backpulver untergerührt.  2 Äpfel geschält, gerieben und unter den Teig gehoben.

Alles in eine gefettete Springform gefüllt und bei 160° in 65 Minuten abgebacken.

Kurz abkühlen lassen und auf einen Teller gestellt

Apfelmarzipankuchen 002

Mit einem Guß aus 150 gr. gesiebten Puderzucker, 2 Esslöffel Zitronensaft und etwas heißem Wasser

Apfelmarzipankuchen 007

den abgekühlten Kuchen bestrichen

Apfelmarzipankuchen 012

 

und heute Nachmittag hatten wir etwas Leckeres zum Tee.

Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende und bis bald, Eure Aunt Meggie

Spätzlesalat

Ich hab Euch doch von den leckeren Kürbisspätzle erzählt

und heute habe ich uns von dem Rest einen Salat gemacht:

Ich hab ca. 350 gr. Spätzle in eine Schüssel gefüllt,

Spätzlesalat 008

200 gr. geräucherten Bauchspeck in Würfel geschnitten und in wenig Öl in der Pfanne angeschmort. 1 Handvoll Porree und 1/2 rote, gewürfelte Paprika dazu und alles kurz durchgeschwitzt.

Noch warm über die Spätzle gefüllt

Spätzlesalat 011

2 Esslöffel Öl, 1 Esslöffel Salata, etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft in einem Becher kräftig geschüttelt und alles zusammen gut vermischt.

Spätzlesalat 013

Etwas durchziehen lassen und zu Mittag hatten wir etwas Leckeres!

Probiert das doch gerne mal aus, Ihr könnt auch einfache Nudeln dazu nehmen und es muß ja nicht immer Mayonnaise sein.

Ein wunderschönes Wochenende wünscht Euch Eure Aunt Meggie

Kürbisspätzle mit Putengeschnetzeltes

Heute war wieder Markttag und wir haben leckere Zutaten eingekauft!

Einen Hokkaido und frische Champignons, etwas Putenbrustfilet und Käse sowieso.

Ich habe bei „KochzereMoni“ übrigens eine nette junge Frau, die mit mir zusammen bei dem Maggi – Qualitätsevent war, ein tolles Spätzlerezept gefunden:

Kürbisspätzle und die habe ich uns heute gekocht.

Den Hokkaido habe ich heiß abgewaschen und Hans hat mir den geviertelt und dann in dicke Scheiben geschnitten. Ich habe die Kerne rausgenommen und alles in grobe Würfel geschnitten. Auf dem Backblech mit Backpapier gelegt

Kürbisspätzle 007

und im Backofen bei 175 ° in 35 Minuten gegart.

Kürbisspätzle 010

Etwas abgekühlt alles in eine Schüssel mit 1/4 l. Wasser zu Mus gemixt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Kürbisspätzle 012

Aus  400 gr. Mehl, 4 Eiern, 3 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Salz, etwas Pfeffer und 3 /8 l. Wasser habe ich zusammen mit 300 gr. Kürbismus (den Rest vom Mus habe ich eingefroren) einen Teig gerührt. Kurz stehen lassen und dann davon in kochendem Salzwasser Spätzle gemacht.

Kürbisspätzle 016

Nach und nach in eine vorgewärmte Schüssel gefüllt und mit geraspeltem Käse bestreut.

Kürbisspätzle 022

Das Putenfilet

Kürbisspätzle 018

habe ich in dünne Stückchen geschnitten und in heißem Öl – Buttergemisch zusammen mit 1/2 gewürfelte Zwiebel und den frischen, kleinen Champignons angebraten. 1 Esslöffel von  Maggis „Champignon – Rahm Hähnchen“ zusammen mit 250 ml. Flüssigkeit (halb Sahne, halb Wasser) dazu gegeben und kurz durchköcheln lassen.

Kürbisspätzle 024

Die leckeren Kürbisspätzle zusammen mit dem Geschnetzelten waren heute Mittag etwas ganz Besonderes.

Wie schön das wir für morgen Mittag auch noch etwas übrig haben.

Probiert doch auch mal Spätzle aus, mit Käse und Spinat und vielleicht auch mal mit Kürbis, Eure Aunt Meggie

Übrigens sind unsere Spätzle eigentlich Knöpfli, weil unser Gerät etwas anders aussieht als das bei der Spätzleherstellung , aber wir bleiben einfach bei Spätzle!!

Meggie – Teddys

Diesmal an alle Kinder, Eltern und Großeltern!

Die schöne Sommerzeit zum Schwimmen oder Vergnügen im Planschbecken ist für Euch Kinder erst einmal vorbei.

Aber wenn Ihr warm genug angezogen seid, ist ein Herbstspaziergang mit Kastanien und Eicheln suchen auch ganz wunderbar. Bunte Blätter vor sich herschieben und Häufchen davon machen, die man anschließend wieder mit den neuen Gummistiefeln auseinander stiebt.

Alles toll, aber wenn Ihr dann wieder im warmen  Zuhause seid und so ein kuscheliger Teddybär auf Euch wartet, ist die Welt erst recht in Ordnung!!

Ich zeig Euch mal ein, was ich in letzter Zeit für knuddelige Teddys genäht habe.

Ein ganzer Korb voll:

Teddybärchen 001

Die sind wunderbar weich, können trotzdem jeden Schupps vertragen und wenn mal Tränchen laufen, können die besonders gut trösten!

Gewaschen werden dürfen sie auch, wenn mal etwas daneben geht, da bleiben sie genauso schön wie vorher.

So jetzt wünschen die „Meggie – Teddys“ und  Aunt -Meggie Euch ein schönes Wochenende. Bis bald!

Schwarzwurzel – Rösti mit Lachstatar

Wir hatten heute Mittag ein so leckeres Essen, Ihr glaubt es kaum!

Ich  bekomme alle zwei Monate die „Landlust“ eine tolle Zeitschrift, kann ich nur empfehlen. Diesmal hatten sie leckere Rezepte mit Schwarzwurzeln beschrieben.

Schwarzwurzeln haben wir vor Jahren auch im eigenen Garten geerntet. Aber meistens haben wir die wie Kohlrabi gekocht. Später habe ich dann auch mal Schwarzwurzelsalat gemacht.

Aber heute gab es mal etwas ganz anderes: Rösti mit Tatar!

Ich habe uns von unserm noch neuen Wochenmarkt 500 gr. Schwarzwurzeln

Schwarzwurzeln 005

und 250 gr. Räucherlachs mitgebracht

Schwarzwurzeln 018

Die Schwarzwurzeln habe ich unter fließendem Wasser geschält und fein geraspelt.

Schwarzwurzeln 009

Mit 2 Eiern, 3 Teelöffel Speisestärke, Salz und Pfeffer gut verrührt, kurz ruhen lassen

Schwarzwurzeln 011

und in heißem Sonnenblumenöl von beiden Seiten kross gebraten.

Schwarzwurzeln 014

Den Lachs in kleine Würfelchen geschnitten

Schwarzwurzeln 023

und mit 1/2 geriebenen Zwiebel, 1 Kaffeelöffel TK – Dill, 3 Esslöffel Rapsöl, dem Saft 1/2 Zitrone verrührt und mit  Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Schwarzwurzeln 025

Die fertigen Röstis mit dem Tatar und etwas Creme fraiche auf den Teller

Schwarzwurzeln 030

und auf den Tisch.

Es war sowas von lecker und man sollte nicht glauben, das Schwarzwurzeln zusammen mit Lachs so etwas Feines abgeben!

Geht doch auch mal über den Wochenmarkt, Ihr werdet staunen, was es da alles gibt. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen

und Ihr könnt ruhig auch mal etwas Neues ausprobieren, Eure Aunt Meggie

Übrigens, aus dem Teig hab ich nicht nur 3 sondern 8 Röstis gebacken!

Bunte Schulter – Körnerkissen

Da bin ich wieder,

ich hatte wenig Zeit zum Schreiben, aber gegessen und getrunken haben wir und die Rezepte kennt Ihr auch alle schon.

Die Märkte bzw. Ausstellungen sind nicht mehr weit hin und darum verbringe ich jede freie Minute an der Nähmaschine! Aber mit viel Freude und Spaß an den neuen Stoffen.

Es wird nach dem sonnigen Spätsommer ganz langsam kälter und da braucht auch so manch einer ein warmes Körnerkissen und die möchte ich Euch vorstellen:

Neue Schulter – Körnerkissen in vielen fröhlichen Farben und angenehmen Cordstoffen:

Bunte Schulterkökis 004

Für das Foto habe ich etliche auf den Tisch gelegt, sieht doch fast wie ein bunter Strauß aus, oder?

Ich habe natürlich auch andere Körnerkissen in verschiedenen Größen und Farben.

Vielleicht braucht Ihr jetzt auch angenehme Wärme und ein wenig Verwöhnung bei dem kommenden nasskalten Herbst – und Winterwetter!!

Ich freu mich auf Euch, Eure Aunt Meggie