Fleisch Gemüse Kartoffeln Salate

Schweinemedaillons mit Nektarinen

Heute am Sonntag habe ich uns ein leckeres Mittagessen gekocht:

Schweinemedaillons mit Nektarinen und Rote Bete. Das Rezept kommt von den weight watchers und wie Ihr mich kennt, habe ich auch hier wieder einiges verändert.

Ich hatte mir vakuumierte Rote Bete mitgebracht und davon habe ich 1 1/2 Stück in ganz kleine Würfelchen geschnitten.

Aus 1/2 geputzten, geriebenen Schalotte, 3 Teelöffel Olivenöl, 3 Esslöffel frischem Zitronensaft, 1 Teelöffel Honig, Salz und etwas Pfeffer habe ich eine Marinade gemacht und bis auf 2 Esslöffel alles mit der Roten Bete vermischt.

Das Filet (ca.500gr.) habe ich abgespült, mit Küchenpapier getrocknet, in etwas dickere Scheiben geschnitten und gesalzen.

In heißem Fett (2 Teelöffel Öl und 1 Teelöffel Butter) von beiden Seiten angebraten, noch etwas gepfeffert

und die andere 1/2 geriebene Schalotte zuletzt mitgeschmort.

In 1 zweiten Pfanne in wenig Butter 6 halbe Nektarinen ebenfalls angebraten und mit 1 Prise Zucker bestreut.

Vom grünen, krausen Salat habe ich einiges abgeschnitten und mit dem Rote Betesalat vermischt.

Die halbe Rote Bete mit der Hobel in dünne Scheiben geschnitten, auf eine Platte gefächert und mit der restlichen Marinade beträufelt. Die Medaillons und die Nektarinenhälften dazugelegt

und mit kleinen, gekochten Kartoffeln hatten wir ein köstliches Sonntagsessen, dass auch Jolanda sehr gut geschmeckt hat.

Selbst wenn man einige Pfunde abnehmen will, darf man etwas Köstliches essen, Eure Aunt Meggie

Übrigens: Die Medaillons waren so eben durch, das nächste mal pass ich besser auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.