Backen Obst

Apfelkuchen 2

Gestern hatten wir bei uns unseren Spieleabend, das heißt:

Seit fast zwanzig Jahren haben zwei Freundinnen von mir und ich alle vier Wochen ((abgesehen von krankheitsbedingten Ausfällen) einen Spieleabend, immer reihum.

Erst gibt es Tee und leckeren Kuchen und dann wird gespielt, nichts festgelegtes: Mensch ärgere dich, verschiedene Kartenspiele oder es wird geknobelt. Hauptsache es macht Spaß und etwas gequatscht wird natürlich auch dabei!

Letzte Woche hatte ich doch den Blaubeerkuchen gebacken und da der Teig besonders lecker war, habe ich den noch einmal gemacht, diesmal aber mit Apfelspalten:

Also aus 150 gr. Butter, 150 gr. Zucker, 1 Kaffeelöffel von meinem Vanillezucker, 3 Eiern, 100 gr. Weizenmehl, 50 gr. Dinkelmehl, 2 Esslöffel gemahlenen Mandeln und 1/2 Päckchen Backpulver habe ich den Teig gerührt und in eine gefettete Springform gefüllt und glattgestrichen.

Die 3 Äpfel habe ich geschält, entkernt und in Spalten geschnitten. Auf den Teig verteilt

und bei 170° Heißluft in 40 Minuten gebacken.

Abkühlen lassen und auf einen Teller gegeben.

Die Äpfel sind nur wenig eingesunken und mit etwas Schlagsahne hat es uns zum Tee (vor dem Spielen) sehr gut geschmeckt.

Das war bestimmt nicht der letzte Apfelkuchen, den ich gebacken habe und das liegt vor allem an dem köstlichen Teig!!

Vielleicht probier ich den auch mal mit ganz anderem Obst, Eure Aunt Meggie

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.