Fleisch Geflügel Suppe

Hähnchenkeulen mal anders

Ich hatte uns vor kurzem vom Geflügelwagen Hähnchenkeulen mitgebracht und zu Hause gleich eingefroren.

Vorgestern habe ich sie am Abend aus dem Froster genommen und auf einen Durchschlag gelegt.

Mit Salz bestreut und abgedeckt über Nacht auftauen lassen.

Unter kaltem Wasser abgespült, getrocknet und dann mit einem scharfen Messer das Fleich vom Knochen gelöst.

so hatte ich 6 kleine Fleischstücke

Die habe ich mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer gewürzt

und mit 2 Esslöffel Öl vermengt. Zum Durchziehen kurz stehen lassen.

Die Knochen in einem Topf mit kleingeschnittenen Möhren, Porree, 1 Zwiebel, etwas Salz und Pfeffer gelegt und mit gut 2 l. Wasser aufgefüllt.

1 Stunde köcheln lassen, alles durch ein Sieb gegeben und von der Brühe und dem wenigen Fleisch, was noch dran war, uns eine leichte Suppe gemacht.

Die Hähnchenteilchen in der heißen Pfanne mit dem Öl auf der Hautseite angebraten.

Dann gewendet und kurz weitergaren lassen.

Unterm kleinen Grill noch etwas gebräunt (hätte noch etwas mehr sein können)

Ich hatte uns beim Einkauf einen fertigen Nudelsalat mitgebracht und der hat dazu sehr gut geschmeckt.

Probiert es doch auch mal aus, die Teilchen schmecken uns so besser, als das Geknabbere am Keulchen. Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.