Süßes Torten

Eistorte

Sonntagnachmittag hatten wir zum Tee eine köstliche Eistorte.

Das Rezept steht schon so lange in meinem Backbuch, ich kann nicht mal mehr sagen, von wem ich das habe. Auf jeden Fall schmeckt die Torte sehr, sehr lecker.

10 Baiser (mittlere Größe) habe ich in einen Gefrierbeutel gegeben und mit einem Klipp verschlossen. Mit einer Teigrolle, man kann auch eine Flasche nehmen,so lange darauf gerollt, bis alles zerbröselt war.

Die Hälfte davon als Boden in eine Springform verteilt und den Rest für die Sahne zur Seite gestellt.

750 ml. Sahne habe ich zusammen mit 40 gr. Zucker mit dem Handrührgerät zu fester, aber lockerer Schlagsahne geschlagen ( auf niedriger Stufe, denn die Sahne soll nicht zerschlagen werden, sonst wird sie leicht käsig).

Mit dem Schneebesen dann 50 gr. geraspelte  Vollmilch – Schokolade, (die gibt es jetzt auch schon fertig zu kaufen) zusammen mit dem Rest der Baiserbrösel und 2 Esslöffel Rum vorsichtig unter die Schlagsahne gehoben.

Alles auf den Boden in die Springform gefüllt und verteilt. Nicht ganz glatt gestrichen, sondern mit dem Löffel kleine Dellen darin geformt.

Mit Klarsichtfolie abgedeckt und für einige Stunden in die Gefriertruhe gestellt.

Mit einem heiß abgespülten Messer die Torte vom Rand und Boden gelöst und auf eine Platte gestellt. In Stücke geschnitten und dann mit der Familie nur noch genossen!

Ihr solltet diese Torte unbedingt einmal ausprobieren, sie wird Euch genau so gut schmecken wie uns!

Was übrig bleibt, sollte gleich wieder in die Gefriertruhe gestellt werden. Dann habt Ihr am nächsten Tag oder auch später immer etwas „Superleckeres“ zum Anbieten. 

Die Eistorte einige Minuten antauen lassen, dann schmeckt sie einfach nur köstlich! Eure Aunt Meggie.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.