Kleingebäck

Haselnuss – Makronen

Vor ein paar Tagen habe ich Euch doch unser Sahne – Spritzgebäck vorgestellt. Da ich dabei nur 4 Eigelb verwendet habe, war das Eiweiß ja übrig. Ich habe es in eine verschlossene Tupperdose in den Kühlschrank gestellt und uns heute daraus Makronen gebacken.

Die 4 Eiweiß habe ich mit dem Handrührgerät ganz steif geschlagen. 200 gr. feinen Zucker, 120 gr. Puderzucker und 1 Teelöffel Zimt habe ich vermischt und nach und nach mit dem Eischnee zu einer Baisermasse verrührt.

300 gr. gemahlene Haselnüsse und einige Tropfen Zitronensaft dann mit dem Schneebesen vorsichtig untergehoben.

Alles in den Spritzbeutel gefüllt und auf 2 Backbleche (mit Backpapier ausgelegt) längliche Makronen gespritzt.

Die Bleche auf verschiedenen Ebenen in den Backofen geschoben und bei 90° Heißluft gut 2 1/2 Stunden mehr trocknen als backen lassen.

Nach dem Auskühlen habe ich die Makronen vorsichtig mit einem Messer vom Backpapier getrennt und auf 2 Dosen verteilt. (Ich hatte keine größere mehr)

Zusammen mit dem Spritzgebäck haben wir etwas Gutes zum Tee.

Ich hab Euch schon einmal von meinen Makronen erzählt. Ihr könnt verschiedene Zutaten und Gewürze verwenden, nehmt dass, was Euch am besten schmeckt. Eure Aunt Meggie.

P.S. Nehmt ab und zu eine Makrone vom Blech und testet mal, sie müssen von unten fest sein. Sonst laßt sie noch etwas länger im Ofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.