Kleingebäck Weihnachtsbäckerei

Kokos – Kekse

Ich koch und back ja nun wirklich gern, aber etwas liegt mir überhaupt nicht.

Das ist: Kuchenteig ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Das ist nicht meine Welt! Gestern bin ich aber über meinen Schatten gesprungen, ich hatte noch ein Rezept mit Kokosraspel (die wir gern essen) in meinem Backbuch stehen.

Für den Teig habe ich 500 gr. Mehl mit 400 gr. Butter, 250 gr. Zucker, 200 gr. Kokosraspel, 2 Pr. Salz und 2 Esslöffel Rum vermengt. Mit den Händen zu einem weichen Teig gekneten und abgedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Einen Teil davon mit der Kuchenrolle ausgerollt und mit kleinen und großen Förmchen Sterne, Herze und Monde geformt.

Auf mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilt und im Backofen bei 170° Heißluft in etwa 12 Minuten abgebacken.

Nach 3 Blechen hatte ich genug und bin wieder auf meinen altbewährten Gerda Automaten umgesteigen. Ihr merkt, ich hab wirklich keine Lust dazu!

Nach dem Abkühlen habe ich die Kekse mit Zuckerguß überpinselt. (200 gr. Puderzucker mit etwas Rum und heißem Wasser verrührt) Die kleinen Sterne oder Herzchen hab ich ebenfalls mit etwas Guß auf die größeren gesetzt.

Das muß jetzt erst mal mit dem Ausstechen genügen. Ich werde als nächstes die Nussecken backen, Ihr werdet staunen. Es ist einfacher und es macht mir Spaß! Eure Aunt Meggie.

Übrigens: Wenn Kinder im Haus sind, solltet Ihr den Rum weglassen und dafür lieber bunten Streusel verwenden.

2 Kommentare

  1. Habe heute auch Kokosplätzchen gebacken. Aber nach der altbewärten Methode, mit
    2 Löffel. Ich nehme: 250 g Butter, 250 g Zucker, 1 V-Zucker,2 Eier, 250 g Mehl,
    250 g Kokosflocken, 1 Teel. Backin bei 200 Grad ca. 10-15 Min. backen
    ist kinderleicht und schmecken prima.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.