Dekorationen Verschiedenes

Weihnachtsvorbereitungen

So, dass Haus ist für die Feiertage geputzt, die Dekorationen drinnen und draußen sind fertig.

Heute habe ich mir überlegt, was wir zu Weihnachten essen wollen und was ich dafür schon besorgen kann. Darum ein paar Tipps, die Ihr vielleicht gebrauchen könnt.

An einem Tag gibt es bei uns wie in jedem Jahr Pökelfleisch, vom Rind. Das ich in diesem Jahr selbst einlegen möchte.

Da das Gericht sehr wenig Arbeit macht, kann ich es Euch nur empfehlen. Es ist ja noch eine Woche bis Heiligabend und darum könnt Ihr das Fleisch bei Euerm örtlichen Schlachter auch noch bestellen. Aber nicht länger warten, da das Fleisch ja eingelegt werden muß. Es ist egal, ob Ihr das Gericht am Heiligabend oder am letzten Tag essen wollt, das eingelegte Pökelfleisch könnt Ihr prima in eine Porzellanschüssel abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Rouladen, ob vom Rind, Schwein oder vom Geflügel, lassen sich auch wunderbar vorbereiten. Heute gekauft und zubereitet, ruhig schon fertig gegart, lassen sie sich zusammen mit der Flüssigkeit in eine gefriergeeignete Dose oder Tupperschale hervorragend einfrieren. Am Abend vorher aus dem Gefrierschrank nehmen und bei Zimmertemperatur auftauen, braucht es kurz vor Mittag nur noch einmal durchgekocht werden. Die Soße evtl. mit Wasser auffüllen und etwas andicken. 

Mit fast allen Braten und auch mit Rotkohl könnt Ihr das genauso machen.

Einige Kuchen lassen sich wunderbar vorher backen, da sie durchgezogen oft besser schmecken. Stollen mit Butter bestrichen und verschiedene Plätzchen sind genauso gern gesehen nach dem manchmal recht üppigen Mittagessen.

Den Weihnachtsbaum nicht unbedingt am letzten Tag kaufen. Ein paar Tage vorher sind sie auch nicht frischer, da sie ja schon früh geschlagen werden. Es sei denn, Ihr könnt einen Baum aus dem Wald bekommen.

Die meisten Bäume bekommen zum Transport ein Netz und da sind die Zweige ganz zusammen gedrückt. Wenn Ihr den Baum einige Tage vorher auf den Ständer stellt, können sie sich entfalten und haben die urprüngliche Haltung.

Denkt früh genug an Kerzen und auch an kleine Geschenke für den Postboten und die Zeitungfrau und so könnt Ihr ohne Stress an die Feiertage gehn.

Ich werde heute noch wieder Plätzchen backen und die stell ich Euch morgen vor. Viel Spaß beim Vorbereiten, Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.