Nachtisch

Panna Cotta

Gestern früh konnten wir unsere Amerikaner endlich vom Flughafen abholen. Die Freude könnt Ihr euch sicher vorstellen und was war der größte Wunsch unseres Enkels: „Schnippelbohnen“ Hitze hin, Hitze her!

Die gab es natürlich auch. Ich hatte sie einen Tag vorher gekocht und brauchte sie gestern nur wärmen. Da es nicht ganz so heiß wie an den Vortagen war, hat es uns allen sehr gut geschmeckt.

Als i-Tüpfelchen gab es dann zum Nachtisch etwas „köstlich – kaltes“ eine Panna Cotta mit Erdbeer – Bananensoße.

Ich habe 400 gr. Sahne mit 50 gr. Zucker und 3 Päckchen Vanillezucker aufgekocht und unter Rühren 15 Minuten köcheln lassen. Eigentlich soll eine Vanillestange mitgekocht werden, aber die hatte ich nicht im Haus.

In der Zwischenzeit 5 Blatt weiße Gelatine eingeweicht und mit wenig Hitze im kleinen Topf aufgelöst. In die noch heiße Sahne gerührt und zum Abkühlen zur Seite gestellt.

1 weiteren Becher Sahne (200gr.) habe ich zu Schlagsahne geschlagen, unter die noch nicht fest gewordene Sahnemischung gerührt und in eine kalt ausgespülte Glasschüssel gefüllt. In den Kühlschrank über Nacht fest werden lassen.

500 gr. frische Erdbeeren habe ich mit 50 gr. Zucker vermischt, 2 Stunden ziehen lassen und zusammen mit 1 kleingeschnittenen Banane durch die „flotte Lotte“ gerührt.

Die Schüssel mit der fertigen Panna Cotta habe ich kurz in heißes Wasser gestellt und auf eine große Glasplatte gestürzt. Mit etwas Soße umgossen und mit Minzblättern garniert.

Dadurch, dass ich 1 Becher Sahne nicht mitgekocht, sondern als Schlagsahne untergerührt habe, war die Panna Cotta fest, aber trotzdem locker genug. Die restliche Soße habe ich im Kühlschrank für den nächsten Nachtisch stehen.

Kalorien sind genug vorhanden, aber wie ich so oft sage „köstlich wars“ Eure Aunt Meggie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.