Fleisch Kochen

Gefüllter Putenrollbraten

Da bei uns am Heiligabend der Kirchgang dazu gehört, überleg ich mir vorher ein Festessen, dass sich gut vorbereiten läßt. Das war dieses mal eine Putenbrust, belegt mit Hackfleisch und zu einem Rollbraten geformt, dazu Kartoffelsalat.

Die Putenbrust (1kg.) habe ich waagerecht (bis auf 2 cm.) durchgeschnitten und aufgeklappt. Mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt und kurz durchziehen lassen.

In der Zeit 400 gr. gemischtes Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, etwas Senf, 1/2 geriebener Zwiebel und 2 Esslöffel Sahne vermischt und zu einer Rolle geformt.

Ich hab 2 Stück Alufolie knapp übereinander auf ein Brett gelegt, darauf durchwachsene Speckstreifen, die Putenbrust und die Hackrolle. Mit Hilfe der Alufolie habe ich alles aufgerollt

An den Seiten die Folie hochgeklappt, oben zusammen gefaltet und das so entstandene Paket in eine Auflaufform gelegt.

Mit 1/4 l. Wasser umgossen und bei 175° in knapp 2 Stunden im Backofen gar werden lassen.

Mit dem Elektromesser (ein scharfes Messer tuts auch) konnte ich den Rollbraten wunderbar in Scheiben schneiden und mit dem Salat und einem Glas Wein hatten wir ein köstliches Weihnachtsessen.

Am 1. Feiertag gab es dann wie in jedem Jahr Pökelfleisch (diesmal selbst eingelegt) mit Rotkohl, Rote Bete, Kartoffeln, Meerrettich- und Buttersoße! Zum Nachtisch gab es wie am Vorabend Eis mit Himbeeren und Sahne!

Am 2. Tag haben wir uns dann mit allen Resten begnügt, auch sehr lecker!! Da ist der Hunger eh nicht mehr so groß, nach allen Leckereien.

Unsern Kuchen, den wir zum Tee hatten, den verrate ich euch auch noch in dieser Woche, Eure Aunt Meggie.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.