Torten

Mocca-Creme-Kranz

Ich habe uns gestern einen Mocca-Creme-Kranz für Weihnachten gebacken.

Früh genug gebacken, zieht er gut durch und über die Festtage hält er sich besser, als eine Torte mit Sahne.

Dieses mal habe ich einen fertig gebackenen Frankfurter Boden beim Bäcker bestellt. Der ist auch sehr gut, vielleicht habt ihr in eurer Nähe auch einen Bäcker, der die anbietet. Ich backe den sonst immer selbst, aber wegen der vielen Vorbereitungen kann ich mir das in diesem Fall sparen. Ich laß ihn darum auch gleich 2x durchschneiden.

Für die Creme rühre ich 250 gr. gute Butter, 125 gr. Margarine, 1 Päckchen Vanillezucker und 125 gr. Puderzucker richtig schön schaumig. Langsam gebe ich unter ständigem Rühren 1 1/2 große Dosen Kondensmilch dazu. 1Eßlöffel löslicher Kaffee und 2 Eßlöffel Kakao verrühre ich dann noch unter die Creme.

3-4 Eßlöffel Creme gebe ich in einen Spritzbeutel und den Rest teile ich in 3 Teile.

Auf den unteren Boden streiche ich mit einem Messer knapp 1/3 der Creme, gebe den 2. Boden dazu und verteile 4 Eßlöffel Preiselbeerkompott darauf und  das 2. Drittel der Creme. Über den Boden und den Rand das letzte Drittel. Mit einem Bindfaden teile ich den Kranz oben in 16 Stücke.

Zum Schluß verziere ich den Kranz mit der Creme aus dem Spritzbeutel und lege auf jedes Stück noch 1 Kaffeebohne.

 

Ich denke, das uns der leckere Kranz über die Festtage verwöhnt.

Euch allen wünscht Aunt Meggie mit ihrer Familie ein frohes gesundes Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.