Fisch Gemüse

Rotbarschfilet auf Gemüse

Ihr habt sicher schon gemerkt, dass wir in letzter Zeit so richtig auf  Fisch stehn!

Es gibt so viele Sorten im Angebot, da kann ich gar nicht widerstehen. Erst einmal ist Fisch sehr gesund und man kann ihn auf so vielfältige Art zubereiten, dass es eine Freude ist!

Heute hatten wir Rotbarschfilet auf ein Gemüsebett: Einfach köstlich!!

5 kleine Möhren habe ich geschält und mit 1/2 Zucchini mit dem Zwiebelschneider gestiftelt. In 1 Esslöffel Olivenöl angeschmort und mit Salz, Pfeffer und Schabzigerklee gewürzt.

Nur knapp 10 Minuten garen lassen und mit 1 Teelöffel Honig verrührt. Dadurch wird das Gemüse glasiert und bekommt einen hervorragenden Geschmack. Ganz zuletzt noch geschnittenen Petersilie  darüber und auf eine Platte gegeben.

2  Portionen Rotbarsch hatte ich schon vorher abgespült, mit etwas Fischsalz, Zitronenpfeffer und Rosmarin gewürzt und durchziehen lassen. Mit wenig Mehl bestäubt und in einer zweiten Pfanne in etwas erhitztem  Butterschmalz von beiden Seiten gebraten. Auch diese Filets sind so zart, sie brauchen nur wenige Minuten garen.

Ich hab den Fisch aus der Pfanne genommen und auf das Gemüse gelegt. In dem verbliebenen Fett den Saft 1/2 Zitrone und eine Handvoll Dill (mit der Schere kleingeschnippelt) verrührt und über die Filets verteilt.

Zusammen mit Pellkartoffeln war das so lecker, ich könnte das morgen schon wieder essen, aber dann gibts Rindfleischsuppe und das Rezept kennt Ihr ja schon! Eure Aunt Meggie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.