Gemüse Kochen

Romanesco

Dienstag waren wir in unserem hiesigen Bioladen

und haben neben Kartoffeln, Petersilienwurzeln und frischen Eiern auch etwas für uns ungewöhnliches gekauft. Einen Romanesco!!

Diese Art von Gemüse erinnert mich an eine große Knospe. Diese hellgrüne, aus vielen kleinen Röschen bestehende Mischung aus Blumenkohl und Brokkoli ist schon ungewöhnlich. Aber ich war mal gespannt, wie so etwas schmeckt.

Gestern habe ich den Romanesco von dem Grünzeug befreit und unter kalten Wasser gut abgespült. In einem Topf  1/2 l. Wasser mit 1 Esslöffel von meiner Gemüsewürze aufgekocht und den Kohlkopf darin gar ziehen lassen.

Mit einem Sieb heraus genommen und in eine Schüssel warm gestellt. Von 1 Esslöffel Butter, 2 Esslöffel Mehl und gut 1/2 l. der heißen Kohlbrühe eine Mehlschwitze gekocht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt und um den Romanesco gegossen.

Mit gebratenen Frikadellen und Salzkartoffeln hat es uns ganz gut geschmeckt.

Aber richtig lecker wars nicht!

Da schmeckt uns Blumenkohl und auch Brokkoli doch viel besser.

Da natürlich wieder etwas übrig war und ich ungern Lebensmittel wegwerfe, habe ich uns heute Mittag einen Reste – Auflauf davon gemacht.

Aber das erzähl ich Euch morgen, Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.