Einmachen Marmelade und Gelee

Zucchini – Bananen – Pflaumenmarmelade

Ich hab mir vor etlichen Jahren ein Rezeptbuch gekauft, dass die Ostfriesen Zeitung heraus gebracht hatte. Mit dem Titel „Fruchtige Marmeladen, Gelees und Konfitüren“

Lauter Rezepte aus der hiesigen Region, von erprobten Hausfrauen aufgeschrieben!

Da im Moment noch genug Zucchinis zu haben sind, hab ich uns eine Marmelade daraus gekocht. Zucchini hat ja wenig Eigengeschmack und in meinem Marmeladenbuch fand ich ein Rezept, dass ich gleich nach gekocht habe.

400 gr. vorbereitete Zucchiniwürfel, 500 gr. Bananen (ohne Schale gewogen, in Scheiben geschnitten) und 3 dicke Pflaumen, mit 1 Tuch blank gerieben, entsteint und in Stückchen geschnitten.

Mit wenig Wasser in einem Topf aufgekocht und mit dem Pürierstab zu Mus gemixt. Mit 1 Päckchen Gelierzucker 2:1 verrührt, aufgekocht und unter Rühren 4 Minuten kochen lassen.

1 Teelöffel Zimt, je 1 Messerspitze Kardamom, Lebkuchengewürz und Spekulatiusgewürz zuletzt unter die heiße Marmelade gerührt und alles in vorbereitete, heiße Gläser gefüllt.

Wir haben die abgekühlte Marmelade natürlich gleich probiert, es schmeckt wunderbar (verfrüht) nach „Advent“ und gemütlichem Winterfrühstück. Darum werde ich die Gläser ganz hinten ins Regal stellen, damit wir, wenn die Zeit kommt auch noch etwas übrig haben.

Traut Euch ruhig an ungewöhnlich klingende Rezepte ran, es lohnt sich, Eure Aunt Meggie

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .