Backen Brot

Walnussbrot

Ich hab so lange nicht geschrieben und hab auch schon ein ganz schlechtes Gewissen!

Aber im Oktober, November und Dezember (bis jetzt) war ich im angenehmen Nähfieber. Die Weihnachts – bzw. Adventsmärkte waren einfach toll. Viele liebe Menschen haben meine Sachen gekauft und es ist immer wieder  eine Freude, wenn Kunden, die in den letzten Jahren an meinem Stand oder bei mir Zuhause waren, sich neue Sachen aussuchen und selbst begeistert sind!!

Aber heute habe ich Adventsschnitten (Tradition)  und ein Walnussbrot gebacken.

Eine liebe Freundin hat mir Ihr altes Familienrezept verraten:

500 gr. Weizenmehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Teelöffel Salz mit 4 Eiern und 1 Becher ( mittelgoßer Kaffeebecher)) Milch  und 1 1/2 Becher Zucker kräftig verrühren. 1 Becher gehackte Walnüsse unterheben und in eine gefettete Kastenform füllen, glattsteichen

und bei 170° Heißluft in 60 Minuten abbacken.

Könnt Ihr Euch den Duft in unserer Küche vorstellen, einfach nur köstlich!

Nach dem Erkalten mußten wir erst einmal probieren und einen Tag später war auch schon ein Teil weg,

mit etwas Butter bestrichen: Lecker!

Ich glaube, ich backe uns das Brot bis Weihnachten noch einmal,

probiert es doch auch einfach mal aus.

Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent, Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .