Backen Brot Kräuter

Kräuterbrot

Morgen habe ich meine Nachbarinnen zum Abendessen eingeladen und da wollte ich gerne ein Kräuterbrot backen!

Das  Rezept, ein Weißbrot mit Kräutern, Frischkäse und Zwiebeln, habe ich schon vor vielen Jahren von einer Bekannten bekommen, aber lange nicht gebacken.

Ich habe 250 ml. Buttermilch lauwarm mit 1 Würfel Hefe und 1/4 Teelöffel Zucker verrührt und aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit 4 Esslöffel Olivenöl  in der Pfanne erhitzt und 1 mittelgroße, gewürfelte Zwiebel darin glasig werden lassen. 3 Esslöffel gefrorene 8 TK Kräuter damit verrührt und in einer zweiten Pfanne 3 Esslöffel Schinkenwürfel in ganz wenig Öl angeschmort.

500 gr. Weizenmehl, 100 gr. kernige Haferflocken, 1/2 Teelöffel Salz, 1 Prise Zucker und 200 gr. Kräuterfrischkäse zusammen mit der aufgegangenen Buttermilchhefe in meiner Küchenmaschine verrührt. Die abgekühlte Zwiebel –  Kräutermischung und die Schinkenwürfel dazu und alles zusammen mit mehligen Händen verkneten.

Mit einem Tuch abgedeckt und etwa 45 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln.

Noch einmal durchgekneten, zu einem Brot geformt und in eine gefettete Kastenform gefüllt. Zugedeckt noch für 15 Minuten ruhen lassen, mit der Gabel von oben einige Löcher eingepickst und mit etwas Milch bestrichen.

40 Minuten bei 200° gebacken und nach etwas 10 Minuten aus der Form genommen.

Es riecht in meiner Küche wunderbar nach Brot und Kräutern und zusammen mit einer Käse – und Aufschnittplatte, weiteren Brotsorten und einer Lachsrolle, die ich heute auch gemacht habe, wird es uns morgen bestimmt gut schmecken.

Ich freu mich drauf, Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.