Gemüse Kochen

Kohlrabischnitzel

Gestern habe ich beim Einkauf frischen Kohlrabi gesehen und auch gleich gekauft.

Immer nur als normales Gericht, also in Wasser oder Brühe gekocht und dann mit einer Soße vermischt, war mir heute nicht genug. Ich hab ja meine kleine Fritteuse und die frittierten Eier (die hatten wir vor gut zwei Wochen) waren sehr lecker.

Da hatte ich die Idee, den Kohlrabi auch zu frittieren.

Ich hab die Kohlrabi geschält und in Scheiben geschnitten. In wenig Salzwasser für 5 Minuten gekocht, abgeschreckt und abkühlen lassen.

Einen Teller mit Mehl, einen mit verschlagenem Ei und einen mit Paniermehl, vermischt mit geraspeltem, italienischem Hartkäse (ähnlich wie Parmesan)

Gebackener Kohlrabi 003

vorbereitet und die Kohlrabischeiben darin paniert.

Nach und nach in dem sehr heißen Öl frittiert und auf ein Küchenpapier abtropfen lassen.

Gebackener Kohlrabi 007

Auf einen vorgewärmten Teller gelegt und zusammen mit Pellkartoffeln, meiner selbstgemachten Mayonnaise ( gerührt wie Remoulade, nur ohne Gurken und Gurkensaft) und kurzgebratenem Lachsfilet hatten wir ein super – leckeres Mittagessen.

Gebackener Kohlrabi 006

Der Kohlrabi war innen noch knackig und außen so knusprig, einfach lecker!

Seht Euch mal nach Kohlrabi um und versucht Euer Glück, Eure Aunt Meggie

Übrigens: Ihr könnt die Kohlrabischeiben auch in einer tiefen Pfanne oder in einem Topf frittieren, aber Vorsicht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.