Gemüse Mehlspeisen

Gemüseschmarrn

Kaiserschmarrn kennt Ihr doch wenigsten dem Namen nach: Süß und lecker!

Aber Gemüseschmarrn, habt Ihr den schon einmal gegessen? Ich sag nur, herzhaft und leeeeeecker!!

Das Rezept habe ich auch bei weight watchers gefunden und auch wieder etwas verändert. Ich hatte uns gestern zu Mittag zu Bratwurst (nicht für mich) und Kartoffeln leckeres Gemüse gekocht: Spargel, Erbsen und Möhren, in wenig Geflügelbrühe gegart und mit Kräutern verfeinert. Es hat uns sehr gut geschmeckt, aber ich hatte wieder einmal zu viel gekocht. Darum habe ich den Rest heute für den Schmarrn verwendet und nicht frisches Gemüse, wie im Rezept vorgegeben, geschmort.

120 gr. Weizenmehl habe ich zusammen mit 1/2 Teelöffel Backpulver, 2 Eigelb, etwas Salz, Pfeffer, Paprikapulver und 150 ml. Milch zu einem Teig gerührt.

Das Eiweiß zu Schnee geschlagen und zusammen mit dem Gemüse unter den Teig gehoben.

In einer Pfanne etwas Fett erhitzt

und alles vorsichtig dazu gegeben. Mit geschlossenem Deckel bei ganz, ganz wenig Hitze etwa 10 Minuten stocken lassen.

Mit zwei Küchenhelfern alles zerpflückt

und in wenig Butter unter Rühren nachgebräunt.

Wir hatten so einen herzhaftes Schmarrn noch nie gegessen, aber wenn das nächste mal Gemüse übrig bleibt, ist das eine hervorragende Variante.

Übrigens Eier: Im Moment ist das Eier essen ja so eine Sache! Aber wir bekommen unsere Eier vom Bauern unseres Vertrauens und da sind wir doppelt froh. In letzter Zeit haben einige dicke Eier sogar 2 Dotter und dadurch auch weniger Eiweiß. In meinem Schmarrn waren heute auch 2 Eigelb und 1 Eiweiß.

Bis bald Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.