Monat: März 2010

Kleine Susanne

Kleine Susanne

Heute will ich Euch von einer meiner Lieblingsblumen erzählen. Aber die kennt Ihr ja schon vom letzten Jahr! Die „schwarzäugige Susanne“ und kleine, weil ich die Samen Ende Februar ausgesät habe.  Die zarten Pflänzchen können jetzt im Gewächshaus weiter wachsen. Ebenfalls unter Folie hatte ich noch 

Apfelkuchen mit Schmand

Apfelkuchen mit Schmand

Man glaubt es kaum, aber morgen ist schon wieder Sonntag! Das heißt, es gibt auch wieder Kuchen. Diesmal hab ich uns zur Abwechslung mal einen Apfelkuchen gebacken. Das Rezept hab ich auf der hausfrauenseite.de gefunden. Aus 250 gr. Mehl, 1 Pr. Salz, 100 gr. Zucker, 

Neue Geranien

Neue Geranien

Der März ist schon fast zu Ende und die ersten Blumen und Pflanzen dürfen aus der Winterruhe ins Gewächshaus. So auch mein Geranien – Nachwuchs, von dem ich Euch im Herbst erzählt habe.

Die kleinen Ableger haben den Winter über im Haus auf der Fensterbank gestanden. Bei wenig Temperatur und regelmäßigem Gießen haben sie sich zu kräftigen Pflanzen entwickelt.

Stehen sie zu warm, wachsen sie zu schnell und die Triebe sind zu dünn!

Ich hab sie nur fürs Foto auf den Terrassentisch gestellt. Selbst die hängende Geranie im rosafarbenem Umtopf, ganz rechts, hat sich prächtig entwickelt.

In den nächsten Tagen werde ich alle in größere Töpfe mit guter Blumenerde umpflanzen und bis zu den Eisheiligen müssen sie im Gewächshaus bleiben.

Die alten Geranien haben den Winter zum großen Teil auch überstanden. Ich hab sie ganz zurück geschnitten und in neue Erde gepflanzt, treiben sie jetzt wieder aus.

Meine Hochstammgeranien werde ich Euch in nächster Zeit vorstellen. Die müssen sich erst mal vom Umtopfen erholen.

Wenn Ihr keine Gelegenheit und auch keine Zeit für so ein „Geranien-Aufzieh-Hobby“ habt, könnt Ihr in nächster Zeit überall im Handel blühende und auch günstige Pflanzen kaufen. Der Blumenhandel will schließlich auch leben! Eure Aunt Meggie.

Gefüllte Champignons

Gefüllte Champignons

Ich hab heute einfach mal etwas ausprobiert und es hat geklappt! Mit Hackfleisch gefüllte Champignons in leckerer Soße mit Reis. Zuerst hab ich uns 375 gr. gemischtes Hackfleisch mit 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Senf und 2 Esslöffel Paniermehl (das kauf ich immer beim 

Osterdeko auf der Bank

Osterdeko auf der Bank

Im letzten Jahr hatten wir zu Ostern noch den Strohballen auf unserer Terrasse liegen. Jetzt steht da eine Bank und die macht sich vorösterlich geschmückt auch gut. Seht Euch das mal an! Was meint Ihr? Wenn ich aus unsere Küche durch die Terrassentür sehe, freue ich mich darüber. 

Rum – Rosinenkuchen

Rum – Rosinenkuchen

Zum Wochenende gibts bei uns Rosinenkuchen!

250 gr. Margarine habe ich mit 200 gr. Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz und 1 Fläschchen Rum – Aroma schaumig geschlagen.

Nach und nach 4 Eier dazu. 500 gr. Mehl, vermischt mit 1 Päckchen Backpulver und 1/8 l. Milch habe ich abwechselnd mit der Masse verrührt.

100 gr. Korinthen habe ich abgespült und auf Küchenpapier getrocknet. Zusammen mit 100 gr. von meinen eingelegten Rumrosinen und 50 gr. geriebenem Marzipan zuletzt unter den Teig gehoben.

Alles in eine gut eingefettete Springform gefüllt, glattgestrichen und bei 180° in etwa 1 Stunde abgebacken.

Zum Tee haben wir schon mal ein Stück probiert. Lecker, sag ich Euch!

Ihr könnt natürlich auch geraspelte Äpfel oder gut abgetropfte Kirschen verwenden, aber uns schmeckt er mit Rosinen am besten. Probiert mal aus, was Euch gut schmeckt.

Schönes Wochenende, Eure Aunt Meggie.

Deko mit Heu und Moos

Deko mit Heu und Moos

Gestern war der erste richtig schöne Sonnentag, der Frühling war förmlich zum Greifen nah. Die Winterdeko ist von dem Mühlenstein verschwunden und da im Augenblick nicht viel Moos zu finden ist, hab ich Heu verwendet. Sieht auch hübsch aus! Überall gibt es jetzt Primeln, Vergissmeinnicht, 

Cordon Bleu vom Rind

Cordon Bleu vom Rind

Heute hatten wir ein schnelles, aber köstliches Mittagessen! Wir haben wieder frisches Rindfleisch bekommen. Davon hab ich das Filetstück genommen und in 2 cm. dicke Scheiben geschnitten. In diese Scheiben hab ich eine Tasche geschnitten und sie mit Goudakäse und Kochschinken (je 1/2 Scheibe und aufgerollt) gefüllt. 

Sauerkraut – Auflauf

Sauerkraut – Auflauf

Ich hab uns heute Bibolinas Sauerkraut – Auflauf gekocht.

Sauerkraut ist sehr gesund und man sollte ihn ruhig öfter auf den Speiseplan stellen.

Darum hab ich heute 500 gr. Sauerkraut, (kurz gewässert) in eine Schüssel gegeben und mit 125 gr. Schinken, 200 gr. Fleischwurst, 1/2 Zwiebel (alles in kleine Würfel geschnitten) zusammen mit 1 Pr. Zucker vermischt und in eine Auflaufform gefüllt.

1 Becher Creme Fraiche mit 2 Teelöffel Paprikapulver und 1 Kaffeelöffel Speisestärke gut verrührt über das Kraut verteilt und bei 180° in 30 Minuten in meinem kleinen Grill – Backofen überbacken.

Mit Kartoffelbrei hat es uns lecker geschmeckt und wie so oft ist noch etwas für morgen übrig. (Zwei Leutchen essen eben nicht so viel).

Das macht doch Appetit, oder ?

Ein schönes Wochenende wünscht Euch Eure Aunt Meggie.

Quark mit Apfel und Rumrosinen

Quark mit Apfel und Rumrosinen

Die restlichen Steckrüben haben uns heute aufgewärmt gut geschmeckt und zum Nachtisch gab es Quark. In meiner Küchen-Schublade lagen noch angebrochene Tüten von der Weihnachtsbäckerei. Die dürfen jetzt aber verbraucht werden, es ist schließlich bald Ostern! 500 gr. Magerquark habe ich mit 1 Eigelb, 1/8 l. Milch, dem