Monat: November 2008

Apfeltorte

Apfeltorte

Mit allen Geschwistern den 1. Advent feiern dürfen, ist schon ein besonderer Tag! Ich höre in unserm Umfeld so oft, daß gibt es bei uns nicht und darum genießen wir es! Ein adventlich gedeckter Tisch, leckeren Kuchen und Kaffee, dann die Knobelrunde mit den Geschenken, es war eine Freude. Ein 

Adventszauber auf der Terrasse

Adventszauber auf der Terrasse

Morgen ist der 1. Advent und alles wird geschmückt, selbst unsere Terrasse. Die Herbstdekoration ist jetzt abgeräumt und ein paar Tannenzweige, mit Lichterkette und Strohsternen verändern das ganze Bild. Auf dem Strohballen eine Glasschale mit alten Kugeln, die vor vielen Jahren, als die Kinder noch 

Rindfleischsuppe mit Mettklößchen

Rindfleischsuppe mit Mettklößchen

Ich habe uns für heute und morgen eine Suppe gekocht.

In einem Topf mit 2 1/2l. kochendem Wasser und 1 Teelöffel Salz habe ich Suppenknochen und Querrippe, zusammen (1kg.) gegeben und langsam 2 Stunden köcheln lassen. Meine frühere Chefin sagte immer: Die  Brühe muß „lächeln“, also wenig Hitze.

Jetzt 3 Wurzeln (Karotten), 1/2 Porreestange und 1 Zwiebel, alles putzen und kleinschneiden, dazu geben. Ebenso 125gr. Fadennudeln, 1/2 Teel. Thymian und etwas Estragon.

In der Zwischenzeit vermenge ich 375gr. Hackfleisch, 1 Eigelb, 3 Eßl. Paniermehl (ich kauf das immer beim Bäcker), Salz, Pfeffer und Paprikapulver nach Geschmack.

Mit feuchten Händen forme ich ganz kleine Bällchen und laß sie in einem Extratopf mit Wasser kurz durchkochen. Geb sie dann auf ein Sieb und stell sie zur Seite.

Aus 2 Eiern, 4 Eßl. Milch, etwas Salz, Pfeffer, Muskat und Kräutern (aus der Kräuterlingdose) bereite ich einen Eierstich. Das ist nicht so schwer, denn ich gare den Eierstich abgedeckt in einer kleinen Schüssel bei 275° – 6 Min. in der Microwelle.

Trotz wenig Hitze ist die Suppe jetzt gar und ich löse das Fleisch von den Knochen, schneide es in Würfel und gebe es zusammen mit den Mettklößen und dem gewürfeltem Eierstich zurück in den Topf.

Mit Salz, Pfeffer und Kräuterlingen (zu frischen Kräuter eine gute Alternative) abschmecken und ihr habt eine kräftige, herzhafte Suppe.

Uns hat es gut geschmeckt, verrät Aunt Meggie

Körnerkissen

Körnerkissen

Zwei mal im Jahr haben wir unser Geschwistertreffen. Pfingsten und im Advent. Am kommenden 1. Advent treffen wir uns hier bei uns. Ich freue mich, denn meine Geschwister sind noch alle da und so wird es immer ein schöner Tag! Nach Tee und Kuchen und vielem 

Adventsschnitten

Adventsschnitten

Seit Jahren schon gehören bei uns zum Advent die Adventsschnitten. Wenn der Duft von dem warmen Gebäck durchs Haus zieht, sind die vergangenen trüben Tage vergessen. Man könnte sie eigentlich übers Jahr öfter backen, aber dieser Duft und der Geschmack gehören nun mal zum Advent und so 

Käsespätzle

Käsespätzle

Es ist schon ein paar Jahre her, da haben wir Bekannte in der Nähe von Ulm besucht. Sie haben uns ihre schöne Umgebung gezeigt und als wir dann bei ihnen zu Hause waren, gab es das traditionelle Gericht, „Kässpätzle“

Spätzle kannten wir fertig aus der Tüte, aber selbst gemacht, wie bei den Beiden, schmeckten sie uns vorzüglich!

Gleich am nächsten Tag gingen wir dann zusammen in ein kleines Geschäft, wo es Spätzlehobel zu kaufen gab.

Kurze Zeit später wurde es dann ausprobiert und seit der Zeit ist es ein Lieblingsgericht meines Mannes!

Heute habe ich uns die Spätzle gekocht und sie haben uns wieder mal sehr gut geschmeckt. Das Rezept ist für 4 Personen und somit habe ich für morgen etwas, wenn ich arbeiten gehe.

Aus 500 gr. Mehl, 4 Eiern, etwas Salz, 1/8l. Wasser, 1/8l. Milch und 1Eßl. Öl habe ich einen Teig gerührt. Etwa eine Stunde hab ich den Teig ruhen lassen und dann einen großen Topf 3/4 voll Wasser mit 1 Teelöffel Salz und wenig Öl aufgekocht.

Die Hobel hab ich mit kaltem Wasser abgespült und den Teigschaber mit Teig gefüllt. Dann den Schieber schnell hin und her geschoben, damit der Teig durchpassiert wurde. Jetzt einmal aufkochen und mit dem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen.

Die Portion kommt in eine Auflaufform und wird mit Salz, Pfeffer und geriebenem Emmentaler Käse bestreut. Jetzt mit den anderen Portionen nach und nach genauso verfahren. In der Zwischenzeit stelle ich die Form immer wieder in den warmen Backofen. Zum Schluß koche ich 1/4l. Wasser mit 1Eßl. gekörnter Brühe auf und verteile alles über die Spätzle. Kurz bevor wir essen, streue ich noch knusprige Zwiebeln (Röstzwiebeln) drüber.

Mit Bratwürsten und einem Salat aus 1 Mini-Romana, 3Eßl. Magerjoghurt und 1Eßl. Honig hat es wieder einmal gut geschmeckt.

Von der Menge bleibt auch morgen noch etwas über und das verwerte ich dann zu einem Auflauf.

Neue Sachen auszuprobieren macht Spaß, meint Aunt Meggie

Rinderschmorbraten

Rinderschmorbraten

1kg. Rindfleisch zum Braten habe ich aus der Gefriertruhe genommen und als es angetaut war, in Stücke geschnitten. Das ist der kleine Unterschied! Im Allgemeinen wird das Rindfleisch im Ganzen gebraten und muß darum auch relativ lange garen. Wenn es dann auch noch dünn aufgeschnitten wird, hat man 

Apfel-Streuselkuchen

Apfel-Streuselkuchen

Wenn ich nach draußen sehe, habe ich das Gefühl, ich bin im Winterurlaub. Herrlicher Sonnenschein und eine weiße Schneelandschaft. Das verlockt zu einem Spaziergang und einer anschließenden Tasse Tee mit Apfelkuchen und den habe ich uns gestern gebacken. 700gr. Äpfel schälen, in grobe Würfel schneiden 

Fuchsien und Geranien

Fuchsien und Geranien

Hurra, der Winter ist da!

In den letzten Wochen war es bei uns zwar naß, aber immer noch so mild, das die meisten Blumen in den Kübeln draußen bleiben konnten. Aber gestern kamen im Radio die Nachrichten von Schneefall und Frost.

Also an die Arbeit und alle Kübelpflanzen in die Winterruhe. In eine Kuhle im Garten haben wir die Fuchsien vergraben.

Die Geranien, Engelstrompeten und das Wandelröschen stehen aber im Keller. Da ist es auch dunkel und frostfrei und ich kann die Pflanzen ab und zu gießen.

Hibiskus mag es lieber etwas wärmer, ich habe davon 2 Hochstämmchen und da sie sehr anfällig gegen Blattlaus sind, habe ich sie oben im Flur stehen. So kann ich die Planzen immer mal wieder kontrollieren.

Die Hortensien, der Oleander und auch die Passionsblume können ruhig draußen bleiben. Unsere überdachte Terrasse ist dafür wie geschaffen. Wenn es wieder erwarten doch viel kälter wird, decken wir sie mit Jutesäcke ab.

Jetzt hoffen wir, das alle Pflanzen den Winter gut überstehen und wir im kommenden Sommer wieder unsere Freude an ihnen haben.

Aber erstmal genießen wir den Schnee, denn den haben wir ja nicht so oft, meint Aunt Meggie

Wurzel-Eintopf

Wurzel-Eintopf

Da von meiner Gemüsepfanne noch frische Wurzeln (oder auch Möhren genannt) übrig waren, habe ich uns heute zu Mittag einen Eintopf gekocht. Ich habe 750gr. Wurzeln, 250gr. Äpfel und 500gr. Kartoffeln geschält und in grobe Würfel geschnitten. Mit 1/2 l. Wasser,1Teelöffel gekörnte Rindfleischbrühe und etwas