Monat: August 2018

Weiße Fliege und Co.

Heute erzähle ich euch mal etwas ganz anderes! Ihr kennt ja mittlerweile meine Blumenvorliebe, besonders bei denen, die uns schon jahrelang begleiten: Unter anderem unser 17 Jahre alter Hibiskus. Im Winter steht er im Hauswirtschaftsraum und ab Mai dann auf unserer Terrasse. Die letzten Jahre 

Paprikapfanne

Ich hatte uns vom Einkauf Paprika und Porree mitgebracht und das restliche Hähnchen – Brustfilet sollte ja auch verwertet werden. Ein paar kleine Pellkartoffeln und 1 Zwiebeln hatte ich auch noch. Davon habe ich uns eine leckere Paprikapfanne gekocht. Die Paprika und den Porree abgespült 

Hähnchen mit Pilz – Kräutersoße

Gestern habe ich uns ein leckeres Mittagessen gezaubert,

Die Kikok – Hähnchenbrust – Filets hatte ich uns frisch vom Wiesmoorer Wochenmarkt mitgebracht und einzeln abgepackt eingefroren. 2 davon antauen lassen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt.

In der Pfanne 1 Kaffeelöffel Sonnenblumenöl erhitzt und die Filets von allen Seiten angebraten.

In eine feuerfeste Form gelegt und im vorgeheizten (180°) Backofen gut 10 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit habe ich glatte Petersilie und Estragon aus dem Garten geholt,

in meiner neuen Kräutermühle klein schnippseln lassen

und 100 gr. trockene Spätzle in kochendem Salzwasser nach Vorschrift gekocht und auf einem Sieb abgegossen.

1 weiteren Kaffeelöffel Öl in das Bratenfett gegeben und 1 kleingeschnittene Zwiebel angeschmort.

250 gr. Champignons geputzt, in 1/4 geschnitten und mit den Zwiebeln zusammen angebraten. 2 Esslöffel Schmand und die Kräuter darunter gerührt, kurz durchgerührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Eine Hähnchenbrust habe ich aufgeschnitten, mit etwas Pilzsoße auf eine Platte gelegt,

die restliche Soße mit den Splätzle vermischt

und dazu einen grünen Salat gemacht:

Es war so was von lecker, aber da die Filets so groß waren, haben wir nur eins geschafft und von dem anderen mach ich uns morgen etwas anderes. Das erzähl ich euch dann. Bis bald Eure Aunt Meggie

 

Smoothie Maker

Meine Küchengeräte haben Zuwachs bekommen und das kam so: Vor ein paar Tagen kam der Paketbote und brachte uns ein Paket, was war drin? Eine kleines, aber feines Teil, ein Smoothie Maker, mit einer kleinen Kaffee – und einer kleinen Kräutermühle, toll! Ein Überraschungsgeschenk von