Mehlspeisen Reis

Milchreis mit Holunderbeersoße

Meine Freundin hat mir erzählt, dass es auf der Ostfrieslandschau bei den Damen des Hausfrauenbundes wieder Reesen Pufferkes zu essen gab. Ich hab Euch doch vor zwei Jahren, nachdem ich sie das erste Mal gegessen hatte, von dem leckeren Essen berichtet.

Heute habe ich uns wieder Pufferkes gebacken und die waren vielleicht lecker, ich sag es Euch!!

Nun hatte ich aber zu viel Reis gekocht (diesmal Milchreis) und da kam mir die Idee, davon einen Nachtisch zu machen.

Ich hab den Reis in 2 kalt ausgespülte Tassen gefüllt und kalt gestellt.

Etwas mehr als 1/2 l. Holunderbeersaft, den ich noch übrig hatte, habe ich mit 1 1/2 Esslöffel Zucker aufgekocht. 1 Päckchen Rote Grütze mit wenig Wasser vermischt und zu dem kochenden Saft gegeben. Unter Rühren aufgekocht und auch etwas abkühlen lassen.

Den Reis gestürzt und mit der dicklichen Soße umgossen. Etwas Zimt – Zucker drauf und wir hatten nach den Pufferkes eine köstlichen und auch günstigen Nachtisch.

Ihr könnt natürlich auch anderen Saft verwenden, aber probieren solltet Ihr dieses Gericht auf alle Fälle. Eure Aunt Meggie

Übrigens: Ich hab mir auch etwas von der leckeren Soße auf die Pufferkes gegeben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.