Einmachen Verschiedenes

Würzpaste

In den letzten Tagen habe ich wieder einiges eingemacht, noch mal Marmelade, diesmal mit Erdbeeren und Rhabarber, aber davon erzähl ich Euch das nächste Mal.

Vorstellen wollte ich Euch die Würzpaste, die ich heute gemacht habe. Außerdem noch mal Gemüsewürze , aber das Rezept kennt Ihr ja schon.

Für Suppe, Eintopf und viele andere Gerichte verwende ich das sehr gern.

Bei Chefkoch von der „Steirerin 21“ habe ich das neue Rezept gefunden und heute gleich gemacht. Gestern habe ich auf dem Wochenmarkt im Nachbarort das frische Gemüse gekauft.

3 Möhren, 1/2 Sellerieknolle und 3 Knoblauchzehen habe ich geputzt und grob gewürfelt.

Mit 1 Esslöffel Salz und 2 Esslöffel Öl  im Mixer fein zerkleinert.

1 Handvoll Selleriegrün und 1 Handvoll Liebstöckel (Maggikraut) abgespült und auch kleingeschnitten

und ebenfalls mit 1 Essl. Salz und 2 Essl. Öl gemixt.

Gemüse und Kräuter zusammen in eine Schüssel nochmal mit 1 Essl. Salz und 2 Essl. Öl

durch gemixt und dann in vorbereitete Gläser abgefüllt.

Allein durch das Salz bleibt die Paste einige Monate haltbar und durch das Öl auch geschmeidiger. Ich werde mal ausprobieren, welches von den Beiden uns am besten schmeckt.

oder ob das eine vielleicht in der Suppe und das andere im Salat besser schmeckt.

Auf dem Foto rechts erkennt Ihr die Gläser mit der Würzpaste. Vielleicht habt Ihr jetzt auch Appetit auf selbst hergestelltes Gewürz.

Ich wünsch Euch ein regenfreies Wochenende, Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.