Backen Brot

Haselnussbrot

Ich habe immer noch das alte Buch „Selber Brot backen“ von Gräfe und Unzer.

Daraus habe ich schon manches Rezept nachgebacken. Gestern beim Einkauf stand ich vorm Mehlregal und da kam mir die Idee mal wieder ein Brot zu backen. Ich habe uns 1 Paket Weizen – Vollkornmehl mitgebracht und zu Hause auch gleich ein passendes Rezept gefunden. Ein Haselnussbrot!

Haselnüsse hatte ich noch eingefroren. Ich hab Euch doch schon einmal erzählt, dass wir einen Haselnussstrauch im Garten haben. Wenn die reif sind und auf die Erde fallen, sammeln unsere Enkelkinder sie immer auf. Im Keller kommen sie dann zum Trocknen und Hans hat die Geduld, die kleinen Nüsse zu knacken. Ich friere sie dann ein und so habe ich immer Nüsse auf Vorrat.

In der trockenen Pfanne habe ich 250 gr. davon angeröstet und abkühlen lassen.

Bohnen und Brot 017

Im elektrischen grob zerkleinert.

In die Schüssel meiner Küchenmaschine habe ich dann 500 gr. Weizen – Vollkornmehl, 1 1/2 Würfel frische Hefe, 2 Esslöffel braunen Zucker, 2 gestrichene Teelöffel Salz, 1/4 l. warmes Wasser, 1oo ml. Öl, 2 Teelöffel Zimt, 1/4 Teelöffel Kardamom und die Haselnüsse gegeben und gut durchrühren lassen.

Mit der Hand anschließend kräftig gekneten und auf einen Teller gelegt. Mit einem Küchentuch bedeckt und etwa 40 Minuten ruhen lassen.

Bohnen und Brot 021

Gut aufgegangen, habe ich den Teig noch einmal durchgewalkt, zu einem längliches Brot geformt und auf ein gefettetes Backblech gelegt. Noch einmal für 15 Mnuten gehen lassen und dann in den auf 220° vorgeheizten Backofen gestellt.

In 40 Minuten abgebacken und noch heiß mit verrührter Zucker- Milch bepinselt.

Bohnen und Brot 026

Zum Abendessen haben wir uns ein leckeres Stück davon gegönnt.

Weizenvollkorn 003

Ich freu mich schon auf`s Frühstück morgen, Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.