Panna Cotta mit Blaubeeren

Da wir im Augenblick noch eine goße Runde am Tisch sind, habe ich uns trotz Hitze eine Suppe gekocht. Nicht ganz so heiß gegessen, war das auch in Ordnung!

Als Nachtisch dann aber eine frische Panna Cotta, mit den ersten Blaubeeren!

200 ml. Milch und 200 ml. Sahne habe ich mit 60 gr. Zucker und einem Stück (3cm) von der Vanillestange, aufgekocht und 5 Minuten lang köcheln lassen.

Durch ein Sieb gegossen und mit 8 Blatt weiße Gelatine (in Wasser eingeweicht und bei wenig Hitze aufgelöst) verrührt.

500 ml. Buttermilch und den Saft 1 Zitrone unter die abgekühlte Milch – Sahne gerührt und alles auf kleine Schälchen verteilt. Über Nacht fest werden lassen.

300 ml. Traubensaft habe ich mit 2 Kaffeelöffel Zucker aufgekocht und mit 1 Esslöffel Stärkemehl angedickt. 250 gr. frisch gepflückte Blaubeeren gewaschen und unter den kochenden Pudding gerührt. Ebenfalls auskühlen lassen und zusammen mit der gestürzten Panna Cotta serviert.

Übrigens: Das Stück von der Vanillestange habe ich natürlich aufgeschnitten und zusammen mit dem ausgeschabten Mark in der Milch – Sahne gekocht, daher die kleinen schwarzen Pünktchen.

Das ich die Panna Cotta mit wenig Sahne und mehr Buttermilch zubereitet habe, habe ich mir bei  „ESSEN & TRINKEN“ abgeguckt! Etwas abgewandelt hat uns dieser Nachtisch bei dem Sonnen – Sommerwetter sehr gut geschmeckt. Eure Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert