Gemüse Kochen Nudeln

Rote Beete Spaghetti

Ich seh mir gern, wie viele andere sicher auch, die Kochsendungen im Fernsehen an:

Das perfekte Dinner, die Küchenschlacht oder auch „Kochen mit Martina und Moritz“

Manchmal sinds die einfachen Sachen, die mich begeistern, wie dieser tolle Satz von einem der Hobbyköche:

Das Leben ist zu kurz für schlechte Küchengeräte!!

Mein neuestes Küchengerät ist der kleine – feine Nicer – Dicer!!

Wir waren bei lieben Sangesfreunden eingeladen und die hatten so ein Gerät. Wir waren begeistert und sie haben uns auch gleich eins bestellt. Heute ist es zum erstenmal im Einsatz gewesen.

Ich habe uns Rote Beete Spaghetti gemacht, auch ein Rezept von der Küchenschlacht, aber ein klein wenig abgewandelt.

Beim letzten Einkauf hatten wir uns 3 frische Rote Beete mitgebracht. Ich hab sie in wenig Salzwasser gekocht und nach dem Abkühlen abgepellt..

Etwas kleiner geschnitten, damit es auch in den Julienneschneider passt.

Gut 80 gr. kleine Streifchen

habe ich mit 1 Esslöffel von meinem selbstgemachten Joghurt, 1 Kaffeelöffel Zitronensaft, 2 Kaffeelöffel Dattel Balsamessig, 1/4 Teelöffel Zucker

und etwas Salz und Pfeffer verrührt.

Ich hab noch von 1 Biozitrone etwas abgerieben und es kurz durchziehen lassen.

In der kleinen Pfanne 1/2 Esslöffel Olivenöl und etwas Apfelessig erhitzt und darin die Spaghettis erwärmt.

Von gestern hatten wir noch ein paar Kartoffeln und Bohnen mit Rindfleisch und dazu

haben uns die kleinen Spaghettis hervorragend geschmeckt.

Beim nächsten mal mach ich uns mehr davon und von dem, was ich vorher von den roten Beeten abgeschnitten hatte, erzähl ich euch morgen.

Bis dann eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.