Frühstück Verschiedenes

Ostereier

Wir haben unsere Ostereier natürlich nicht von Hand mit dem Pinsel bemalt, sondern wie in jedem Jahr mit Zwiebelschalen umwickelt.

Ich spare mir seit geraumer Zeit die Zwiebelschalen auf und wenn mal ein Unterhemd oder ähnliches (ein weicher, kochfester Stoff) abgängig ist, schneide ich es in Quadrate, so 15 mal 15 cm.

Die Eier und die Schalen lege ich in kaltes Wasser, dann kann ich sie prima mit dem Stück Stoff umwickeln. In trockenem Zustand ist es viel schwieriger!

Mit einem Bindfaden oben zubinden (dabei hilft mir mein Mann gern)

und in einen großen Topf mit kaltem Wasser, dem ich etwas Salz und einen Schuß Essig zugebe hineinlege.

Zum Kochen bringen und etwa 12- 15 Minuten gar ziehen lassen. Ich gieße dann das kochende Wasser vorsichtig ab und laß den Topf voll kaltes Wasser laufen.

Nach dem Abkühlen packe ich dann alle Päckchen wieder aus und reibe die so braun gescheckten Ostereier mit wenig Öl ab, damit sie eine glänzende Oberfläche bekommen. In einem hübschen Korb sehen sie appetitlich aus!

Zum Osterfrühstück wird der Korb dann noch mit Schokoladeneiern und Marzipanhäschen versehen und alle freuen sich auf ein leckeres Oster-Zwiebel-Ei.

Heute gibt es überall die fertig gemalten, bunten Ostereier zu kaufen. Wenn Ihr aber für Eure Lieben etwas Besonderes zu Ostern machen wollt, dann färbt doch einfach mal Eier mit Zwiebelschalen. Ihr könnt auch eine frische Zwiebel schälen und verwenden, dann werden manche Eier heller!

Frohe Ostern wünscht Euch Eure Aunt Meggie.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.