Einmachen Kräuter Verschiedenes

Tomatenmus

Heute stell ich Euch erst mal mein Tomatenmus in Flaschen (von der ganzen Familie begehrt) vor!

In unserm Gewächshaus reifen die Tomaten wie wild und doll, zum so essen viel zu viel. Das ich Tomatenmus einfriere, kennt Ihr ja schon, aber in Flaschen gefällt es uns fast noch besser.

Einen Eimer voll Tomaten habe ich gestern gewaschen, geputzt und grob geschnitten. 2 dicke Gemüsezwiebeln und 3 grüne Paprikaschoten ebenfalls. Im Gefrierschrank hatte ich noch fix und fertige Peperoniwürfel. Alles in meinen großen Kochtopf gefüllt, mit Salz und Pfeffer bestreut und durchgerührt.

Ich hab kein Wasser dazu gegeben, da die Tomaten aber genug Flüssigkeit abgeben, erst langsam ankochen lassen. Etwa 1 Stunde garen lassen und dann noch etliche Zweige Thymian und Rosmarin dazu gegeben. Ohne Deckel etwas einkochen lassen.

Abgekühlt nach und nach alles durch die „Flotte Lotte“ gedreht und in vorbereitete kleine Flaschen gefüllt.

Damit auch wirklich alles haltbar bleibt, habe ich die Flaschen für 15 Minuten in meinem Einkochtopf kochen lassen.

Wenn die nächsten Tomaten reif sind, werde ich noch mehr Tomatenmus davon machen. Abnehmer habe ich genug, dafür schmeckt es einfach zu gut!

Eure Aunt Meggie

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.