Backen Brot

Minas Stuut

Hier bin ich mal wieder mit einem neuen Rezept für Euch

und genau das habe ich von meiner Freundin bekommen. Stuut ist ein plattdeutsches Wort für Weißbrot und das ist vielleicht lecker, ich sag es Euch!!

Für 1 „Stuut“ braucht Ihr 500 gr. Weizenmehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 1/2 Teelöffel Salz, 50 gr. Zucker, 60 gr. Butter, 2 Eier und 1/8 l. Milch. Die Butter habe ich geschmolzen und die Milch dazu gegeben, dann hat es die richtige (lauwarme) Wärme.

Ich hab gleich die doppelte Menge genommen (die Familie ißt auch gerne Stuut)

Mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet, mit den Händen noch einmal geformt und in eine große Schüssel gelegt.

Mit einem Tuch abgedeckt und ruhen lassen, bis es sich verdoppelt hat (ca 1 Stunde)

dann noch einmal mit den Händen gut durchkneten und zu einem länglichen Brot formen. In eine gefettete Form füllen und mit einem Messer schräg einschneiden (damit alle Luftbläschen raus können) noch einmal kurz gehen lassen und dann mit verschlagenem Eigelb bepinseln.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° gut vorheizen.

Die Formen habe ich dann in den heißen Ofen geschoben und bei gleicher Temperatur 30 Minuten backen lassen.

Kurz stehen lassen und dann aus der Form zum Abkühlen raus genommen.

Heute Nachmittag erst mal einen Kaffee und dann den Stuut probieren. Mit Butter und neuer Marmelade (Rote Trauben)

Eine Wucht!!

Sucht Euch die Zutaten zusammen und backt – dann könnt Ihr mich verstehen.

Ich wünsch Euch eine schöne weitere Woche, bis dann Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.