Einmachen Gemüse Verschiedenes

Knoblauchsalz

Mittlerweile wißt Ihr ja, dass ich leidenschaftlich gern koche und auch backe

und gern mal etwas Neues ausprobiere, aber auch gleichzeitig ein Gegner von Fertigprodukten geworden bin.

Darum sehe ich mich gern nach natürlichen Lebensmitteln um und habe bei „Glasgeflüster“ ein Rezept gefunden, das ganz einfach ist: Knoblauchsalz!

Ohne Zusätze, nur Salz, Zwiebel und Knoblauch!!

Die Knoblauchzehen abziehen und ganz klein schnippeln, die halbe Zwiebel ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden.

In meinem elektrischen Schnitzler zusammen mit dem Salz (10 Esslöffel grobes Meersalz) zu einem Mus häckseln.

Alles auf einem Backblech auf Backpapier verteilen und glatt streichen

Im Backofen bei 80° Heißluft 90 Minuten lang trocknen. Den Duft in unserer Küche könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen.

Auskühlen lassen und noch einmal mit dem Mixstab durchmixen.

In ein Glas füllen und fertig.

Statt für ein Gericht jedesmal 1 oder 2 Knoblauchzehen zu verarbeiten, braucht Ihr jetzt nur etwas von dem Salz nehmen und der Geschmack ist da!

Jetzt habe ich neben meinem Kräuter – und Dillsalz noch ein ganz natürliches Salz zum Würzen und das ganz ohne Zusatzstoffe!!

Viel Freude beim Nachmachen, Eure Aunt Meggie

Übrigens: Wenn Ihr keinen Häcksler habt, könnt Ihr die Zwiebeln bzw. die Zehen auch mit einem breiten Messer klein schneiden und zusammen mit dem Salz so oft zusammen schieben und zerdrücken, bis Ihr einen Brei davon habt. Mit dem Hächsler geht es viel schneller, eine Anschaffung lohnt also!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.