Apfelkuchen mit Zimt-Zucker

Der Apfelkuchen gehört für mich genauso zum Herbst wie Pflaumen, Holunder und Kürbis!

Ich backe Apfelkuchen übers Jahr verteilt immer mal wieder anders, Rezepte gibt es ja mehr als genug.  Aber wenn die ersten neuen Äpfel vom Baum gefallen und im Kuchen verarbeitet sind, ist der Duft im Haus so verführerisch, dass ich es fast nicht abwarten kann. Meine Familie auch nicht!

Heute habe ich uns einen saftige  Kuchen mit knuspriger Haube gebacken und dafür habe ich:

125 gr. Butter mit 125 gr. Zucker schaumig geschlagen, 3 Eier und 1 Fläschchen Zitronenaroma, 200 gr. Mehl und 2 Teelöffel Backpulver nach und nach damit verrührt.

Eine Springform eingefettet und 2/3 vom Teig eingefüllt und glattgeschrichen. 4 Äpfel geschält, entkernt und in schmale Spalten geschnitten. Im Kreis auf den Teig verteilt

Den Teigrest mit 5 Esslöffel Milch verrührt und über die Äpfel verteilt.

Mit  Butterflöckchen belegt und 50 gr. Zucker mit 1 1/2 Teelöffel Zimt vermischt bestreut.

Im Backofen bei 175° Heißluft in 45 Minuten gebacken und so sieht der noch warme Kuchen mit der knusprigen Decke oder Haube ( wie Ihr wollt ) aus:

Super-lecker ob mit oder ohne Sahne, probiert es doch einfach mal aus.

Schönen Sonntag und guten Appetit Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert