Rosinen – Apfelstuten

Jetzt zu dem versprochenen Rosinenbrot!

Bei uns in Ostfriesland sagt man zu Weißbrot auch gerne Stuten und ein Rosinenweißbrot ist dann eben ein Rosinenstuten oder wie wir auf plattdeutsch sagen „Krintstuut“

Ich hab in Maikes Brot – Backautomaten einen leckeren Stuten gebacken mit Rosinen und Apfel. Hui ging das schnell und genauso schnell war er auch verputzt. Ganz noch nicht, ich hab vom Rest noch ein Foto gemacht!

Aber jetzt zum Rezept:

In den Einsatz vom Automaten habe ich 200 ml. handwarme Milch, 1 Ei und 80 gr. geschmolzene Butter gegeben. Danach 450 gr. Mehl, 1 Teelöffel Trockenhefe, 75 gr. Zucker und 1 Teelöffel Salz.

Den Automaten nach Angabe eingestellt und nach einiger Zeit zeigte ein Signal an, dass ich die restlichen Zutaten dazu geben könnte. 150 gr. Rosinen hatte ich vorher gewaschen, auf  Küchenkrepp gelegt und mit etwas Mehl bestäubt. 1 Apfel geschält, entkernt und grob geraspelt.

Rosinen und Apfel also zu dem Teig und dann lief alles wie von allein.

Nach einiger Zeit zog ein Duft durchs Haus, einfach nur köstlich!

Ich denke mal, das in nächster Zeit kein Bäcker viel an uns verdient. So frisches Brot gibt es nur, wenn man selber backt oder der Brot – Backautomat das übernimmt.

Wenn Ihr auch so etwas Tolles zu Hause habt und ein leckeres Rezept dazu, dann schickt es mir doch einfach. Ich freu mich drauf, Eure Aunt Meggie



1 thought on “Rosinen – Apfelstuten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert