Dicke Rippe (gesalzen und getrocknet)

Gestern habe ich zu Mittag ein Gericht gekocht, das es in unserer modernen Küche nicht mehr oft gibt und dabei ist es so lecker!

Im Schlachterladen hatte ich uns Anfang der Woche ein Stück dicke Rippe (ca 1 1/2 kg.) gesalzen und getrocknet bestellt. Am Freitag konnte ich es abholen.

Ich habe es dann über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht und nachdem ich es in Portionsstücke geschnitten hatte, in wenig heißem Fett  von allen Seiten angebraten.

Eine dicke Zwiebel in Würfel geschnitten, zuletzt mitgeschmort und nur noch mit etwas Pfeffer gewürzt.

1/2 l. heißes Wasser dazu gegeben und mit geschlossenem Deckel, für etwa 1 1/2 Stunden in den Backofen, bei 200°. Nach der Zeit noch etwas in der Nachwärme nachgaren lassen.

Das Fleisch habe ich dann auf eine Platte warmgestellt. Für die Soße etwas Wasser nachgegeben und nach dem Aufkochen 1 1/2 Eßlöffel Mehl mit wenig Wasser verrührt, zum Andicken genommen.

Mit Salzkartoffeln, Bohnensalat und eingelegten Kürbis hat uns (die doch etwas fettige dicke Rippe) sehr gut geschmeckt.

In meiner Kinderzeit gab es dieses Essen bei uns in Ostfriesland traditionell zu Silvester!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert