Elsässischer Speckkuchen (Quiche Lorraine)

„Dorothea´s Kochgeheimnisse mit Pfiff“, dass Buch habe ich schon sehr lange und ich koch daraus immer noch gern!

Heute gab es bei uns den Elsässischen Speckkuchen. Lecker sag ich Euch!!

Aus 200 gr. Mehl, 125 gr. Butter, 65 gr. Frischkäse und 1/2 Teelöffel Salz habe ich einen Knetteig hergestellt. 2/3 davon als Boden und den Rest als Rand in eine Springform gefüllt. Der Teig läßt sich prima verteilen (liegt vielleicht am Frischkäse).

Auf den Boden habe ich 200 gr. geräucherten durchwachsenen Speck und 200 gr. Goudakäse, beides in kleine Würfel geschnitten, verteilt.

Aus 4 Eiern, 1/4 l. Sahne, 2 Esslöffel Milch, Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss einen Guß gerührt und über den Belag gegeben.

Im Backofen bei 220° ca. 40 Minuten abbacken lassen.

Für unsern Zwiebelkuchen verwende ich so einen Boden auch.

Ihr könnt den Teig natürlich auch in eine Pie – Form legen, aber dann ist es etwas schwieriger, die Stücke heil auf den Teller zu bekommen.

Versucht mal Euer Glück, Ihr werdet begeistert sein, Eure Aunt Meggie.



1 thought on “Elsässischer Speckkuchen (Quiche Lorraine)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert