Gulasch mit Makkaroni

Gestern habe ich in unserem Gefrierschrank nachgesehen, was ich wohl heute kochen könnte und da viel mir ein Beutel Gulasch in die Hände. Bei dem Gedanken an Gulasch auf Nudeln, lief mir buchstäblich das Wasser im Mund zusammen.

Also habe ich heute die aufgetauten Fleischstückchen (es war 1kg.) mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut vermengt und in 2 Portionen in heißem Fett angebraten.

Das Fleisch nicht einmal in den Bratentopf geben, weil sich dann zu viel Flüßigkeit ansammelt und das Anbraten zu lange dauert (das Fleisch wird dann trocken).

Als alles schön gleichmäßig braun angebraten war, habe ich 2 dicke, in Würfel geschnittenen Zwiebeln und eine zerkrümelte Scheibe Schwarzbrot (dann wird die Soße schön sämig) in dem Bratensatz angeschmort.

Ich  habe jetzt alle Fleischstückchen in den Topf zurück und 1/2 l. heißes Wasser dazu gegeben. Alles einmal verrührt und den Bratentopf in den vorgeheizten Backofen auf 180° gestellt. Etwa 1 1/2 Stunden langsam garen lassen. Ab und zu hab ich mal nachgesehen und etwas heißes Wasser dazu getan.

Als  alles fast gar war, den Topf wieder auf die Herdplatte gestellt und 1 Glas geschnittene Champignons, 1 Eßl. Delikatess Soße zum Braten und 5-6 Tomatenwürfel dazu gegeben. Das Gulasch mit 1 Eßl. Mehl in wenig Wasser angedickt  und noch etwas nachköcheln lassen.

In der Zwischenzeit habe ich 2 l. Wasser mit 1 Teel. Salz zum Kochen gebracht und in 10 Min. 250gr.      Makkaroni gar gekocht.

Ein leckerer grüner Salat mit Joghurt, Honig und einer kleingeschnittenen Mandarine dazu und wir wurden wieder einmal satt!

 

Das mit den Tomatenwürfel, wo die auf einmal herkommen, das erzähle ich Euch das nächste mal, bis dahin Eure Aunt Meggie



2 thoughts on “Gulasch mit Makkaroni”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert