Quarkspeise mit Pflaumen

Gestern ist natürlich von unserm Essen etwas übrig geblieben und der Rest reicht vollkommen für uns Zwei heute Mittag.

Den Salat habe ich aus 2 Salatherzen (grob geschnitten), 1 kleinen Becher Naturjoghurt, den Saft 1 Zitrone, 1Eßlöffel Zucker ( Honig nehm ich sonst auch gern) und 2 klein geschnittenen Clementinen zubereitet.

Den versprochenen Nachtisch habe ich uns aus 500 gr. Speisequark (20%) gemacht.

Ein Eigelb, 2 Eßlöffel Zucker, 2 Eßlöffel flüssiger Honig, 3 Eßlöffel Sahne und den Saft von 1 Zitrone habe ich mit dem Quark verrührt. Das fest geschlagene Eiweiß dann vorsichtig untergehoben und kalt gestellt.

Ein Glas Pflaumen (lecker schmecken auch Kirschen) habe ich auf eine Sieb gegeben, den Saft mit 1 1/2 Eßlöffel Zucker aufgekocht und mit 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver angedickt.

Die Hälfte der Pflaumen dann kleingeschnitten und kurz mit dem heißen Pudding noch einmal aufgekocht. Die andere Hälfte in eine Dose ins Gefrierfach gelegt, die verwende ich später für einen meiner geliebten Frucht-Milch-Shakes.

Gut abgekühlt habe ich den Pudding abwechselnd mit dem Quark in eine  Glasschale geschichtet und zum Schluß mit Schokospähne bestreut.

Wie ihr auf dem Foto seht, sieht der Nachtisch in Gläsern auch sehr appetitlich aus und so hat es uns auch geschmeckt.

Probiert es doch mal aus, denn gerade im Winter brauchen wir etwas Frisches, rät Euch Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert