Specksalat

… nennen die Rheinland – Pfälzer den warmen Kartoffelsalat!

Wir waren am letzten Wochenende bei einem befreundeten Chor in  Henschhausen – Langscheid bei Bacharach am Rhein. Der hiesigen Männerchor (mein Mann singt schon sehr lange mit) hat uns Frauen eingeladen und wir sind am Freitag mit dem Bus gut gelaunt losgefahren. Nach einer gemütlichen Fahrt wurden wir bei gastfreundlichen Sängerfamilien untergebracht und das war sehr schön!

Zu essen und zu trinken gab es mehr als genug, da haben sich die Frauen und natürlich auch die Männer des Chores wirklich übertroffen. Regionale Wurst und Brotsorten, dazu leckere Salate und natürlich den Wein!

Ein Rezept hat mir unsere Gastmutter verraten: Den Specksalat!

Der Salat hat uns gleich am ersten Abend so gut geschmeckt, das ich den gestern für die Geburtstagsfeier von Annett nach gemacht habe. Etwa 1 1/2 kg. Kartoffeln habe ich am Vortag gekocht und gepellt. Gestern dann in dünne Scheiben geschnitten und in einen großen Bräter gegeben.

In eine Pfanne 2 Esslöffel Öl erhitzt und erst  350 gr. geräucherten Bauchspeck (klein gewürfelt) angebraten und dann 1 dicke Gemüsezwiebel (gewürfelt) glasig werden lassen.

1/2 l Brühe mit 2 Esslöffel Essig, 1 Lorbeerblatt, 1 Esslöffel Senf, etwas Maggi, Salz, Pfeffer und 1 Pr. Zucker mit den Speck – Zwiebeln verrührt, aufgekocht und über die Kartoffelscheiben gegeben.

Alles miteinander vermischt, unter vorsichtigem Rühren einmal erhitzt und gut durchziehen lassen.

Gestern gegen Abend haben wir den Bräter dann kurz in den heißen Backofen geschoben und der so warme „Specksalat“ hat uns zusammen mit 1 Taco Salat und leckerem Grillfleisch hervorragend geschmeckt.

Den Taco Salat hat Petra gemacht und mir das Rezept mitgebracht, das verrate ich Euch aber das nächste Mal, Eure Aunt Meggie

Übrigens: Als wir am Sonntagabend mit so vielen neuen Eindrücken und dem Erlebtem wieder zu Hause waren, haben wir festgestellt, dass sich eine Reise an den Rhein lohnt!!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert