Backen Verschiedenes Weihnachtsbäckerei

Nussecken

Hier die versprochenen Nussecken, unheimlich lecker!

Vor kurzem hat mich eine Freundin besucht, eine Tüte Nussecken und das Rezept mitgebracht. Wir waren sofort begeistert.

Gestern habe ich sie nachgebacken und zum Chor mitgenommen. Auch da sind sie sehr gut angekommen und hier will ich sie Euch vorstellen:

Aus 300 gr. Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver, 75 gr. gemahlenen Haselnüssen, 1 Ei, 100 gr. Zucker und 150 gr. Butter habe ich einen Knetteig hergestellt und für 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt.

In der Zeit in einem kleinen Topf 100 gr. Butter, 125 gr. Zucker und 2 Esslöffel Honig unter Rühren schmelzen lassen. 200 gr. gehackte Mandeln dazugegeben und alles vorsichtig umgerührt.

Zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie (vorher die Arbeitsplatte etwas anfeuchten, dann klebt die Folie besser) habe ich den Teig etwa 2 mm ausgerollt und auf Backpapier aufs Backblech gelegt.

Dann die etwas abgekühlte Mandelmasse über den Boden verteilt, glatt gestrichen

und bei 200 ° in ca 20 Minuten abgebacken. Etwas abgekühlt, hab ich den Kuchen mit einem scharfen Messer in Dreiecke geschnitten. Anschließend die drei Seiten mit aufgelöste Kuvertüre (Kakao oder Vollmilch) bepinselt.

Den Teller voll hab ich mitgenommen und ihn leer wieder mitgebracht, aber in meiner Kuchendose hab ich auch noch welche. Da halten sie sich bis zu 4 Wochen (aber keine Sorge, die sind eher verputzt!)

Versucht mal Euer Glück, Ihr könnt die Dreiecke natürlich auch kleiner schneiden und die Familie wird begeistert sein, Eure Aunt Meggie.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.