Backen Gutes aus Milch Reis

Reesen Pufferkes

Ich war doch vor kurzem mit den Nachbarinnen auf der Ostfrieslandschau. Unter anderem haben wir an einem Stand Tee getrunken und dazu „Reesen Pufferkes“ gegessen. Ich kannte die bis dahin nicht, aber sie haben mir so gut geschmeckt, dass ich uns heute Mittag welche gebacken habe.

Reesen Pufferkes sind ähnlich wie Pfannkuchen, aber mit Hefe, garem Reis und Rosinen. Das Rezept hab ich von meiner Nachbarin!

Aus 3 Eiern, 1/4 l. Milch, 250 gr. Mehl, 1 Prise Salz, 1 Teelöffel Zucker und 1 Tütchen Trockenhefe habe ich einen Teig gerührt. 1 Kaffeetasse vorgegarten Reis noch untergehoben und alles etwa eine Stunde gehen lassen.

75 gr. gut abgespülte Rosinen zuletzt dazu gegeben und jeweils 3 x 2 Esslöffel Teig in heißem Fett in der Pfanne ausgebacken.

Ich hatte noch etwas Rindfleischsuppe von gestern und zum Nachtisch  haben sie uns mit Zimt und Zucker sehr gut geschmeckt.

Die übrig gebliebenen sind beim Tee, kalt mit Puderzucker bestreut,

restlos verputzt worden.

P.S. Eigentlich ist im Rezept Milchreis vorgesehen, aber ich habe Naturreis in Wasser gegart. Da bleibt der Reis schön körnig!

Versucht mal, was Euch besser schmeckt. Ob mit Milchreis, Zimtzucker oder eben Puderzucker. Bei uns stehen sie auf jeden Fall bald wieder auf dem Speiseplan, Eure Aunt Meggie.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.