Backen Obst

Zwetschgenkuchen

… oh je, heißt das nun Zwetschgen – oder Zwetschenkuchen ?

Egal, denn  lecker sind die Früchte auf Kuchen oder in Schnaps gelegt immer. Ich habe gestern eine Menge Zwetschgen von meiner Schwester bekommen. Gut abgespült und mit einem Tuch trocken gerubbelt. Sauber und appetitlich lagen sie auf unserm Tisch. Mein Mann hat mir beim Entsteinen geholfen, somit ging das ruck zuck.

Einen Teil habe ich in schmale Streifen geschnitten und in Branntwein eingelegt, einen Teil für Marmelade vorbereitet, 1 kg. für meinen Kuchen und den Rest abgepackt eingefroren.

Heute habe ich also den Kuchen gebacken. Aus 200 gr. Butter, 250 gr. Zucker, 4 Eiern, 350 gr. Mehl und 2 Teelöffel Backpulver habe ich einen Teig gerührt und aufs Backblech (vorher mit Backpapier ausgelegt) gestrichen. 1 kg. vorbereitete Zwetschgen mit der Rundung nach unten auf den Teig verteilt und mit Zimt und Zucker bestreut.

Aus 200 gr. Mehl, 80 gr. Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 130 gr. geschmolzener Butter habe ich Streusel gemacht und über das Obst verteilt.

Bei 200 ° in 35 Minuten gebacken und

so lecker sieht der Kuchen jetzt aus. Mit etwas geschlagener Sahne haben wir etwas richtig „LECKERES“ zum Tee.

Übrigens, Aus den Zwetschgenkernen habe ich uns noch einen Likör gemacht, aber das erzähl ich Euch morgen. Eure Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.