Blätterteigröllchen

Ich wünsche Euch allen ein frohes neues und gesundes Jahr 2013

Nach einem gemütlichen Jahreswechsel und einem nachbarschaftlichem Neujahrstreffen ging die letzte Woche schnell vorüber. Man mußte morgens nach dem Aufstehen richtig überlegen, was überhaupt für ein Wochentag war. Aber trotzdem hatte uns der Trott gleich wieder: Einkaufen!!

Denn einmal im Jahr ist jeder dran und diesmal ich, gestern war mein Geburtstag.

Also am Wochenende Vorbereitungen: Suppe kochen, Kuchen backen, Fleischsalat und Lachs – Spinatrolle zubereiten und etwas Neues ausprobieren.

Blätterteigröllchen.

Bei Rainer Sass und Bettina Tietjen habe ich die Zubereitung von Bratwurst im Blätterteig gesehen und das hat mich motiviert, mal so etwas auszuprobieren. Bei Chefkoch habe ich dann aber ein Rezept gefunden, dass mir noch besser gefallen hat und da kam mein Geburtstag gerade recht. Sehr gut einen Tag vorher vorzubereiten und da ich von allem genug gemacht hatte, war heute bei der Nachfeier mit lieben Freundinnen auch noch etwas da.

4 Platten gefrorenen Blätterteig habe ich auftauen lassen und dann jeweils 2 Platten auf das doppelte ausgerollt. Vorher etwas Mehl auf die Arbeitsfläche, da hat dann auch nichts geklebt.

1 Eiweiß habe ich mit Salz, Pfeffer und Oregano mit der Gabel etwas aufgeschlagen und mit 1 geriebenen Zwiebel, 150 gr. gewürfeltem Kochschinken, 150 gr, geriebenem Käse,  2 Esslöffel kleingeschnittener Petersilie und 2 Esslöffel Creme fraiche verrührt und auf die Platten verteilt. In der Mitte einmal längst durchgeschnitten und aufgerollt.

Somit hatte ich 4 Rollen und die habe ich mit dem verrührten Eigelb bepinselt. In Stücke (ca. 2 cm) geschnitten und aufs Backpapier gelegt.

Bei 200 ° in etwa 18-20 Minuten abgebacken und fertig!

Der Duft war schon köstlich und wir haben auch gleich einige probiert: Super lecker!!

Gestern haben wir schon einen Teil zusammen mit all den anderen Leckereien gegessen und heute habe ich uns den Rest (vorher kurz erwärmt) mit Wurst, Schinken und Lachsrolle serviert und meinen Gästen hat es wohl auch gut geschmeckt, es war anschließend nichts mehr da!!

Versucht Euch doch auch mal an etwas Neuem, Ihr werdet staunen, wie köstlich so kleine Leckereien sind, Eure Aunt Meggie



2 thoughts on “Blätterteigröllchen”

  • Hallo Margret !
    Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag (nachträglich )
    und alles Gute für das neue Lebensjahr.
    Das Rezept v. Blätterteigröllchen gefältt mir sehr
    werde es bald mal nachbacken.

    Freue mich schon auf Wassergymnastik heute Nachmittag.

    Bis dann……..Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert