Buchweizen – Apfel – Muffin

Bis jetzt habe ich in meiner neuen Form immer herzhafte Muffins gebacken.

Am Montag  habe ich dann mal etwas anderes probiert. Ich hatte noch eine ganze Packung Buchweizenmehl im Schrank stehen und das sollte jetzt verbraucht werden. Im Internet habe ich nach einem Rezept gesucht und auch gefunden. Etwas abgewandelt und ruck-zuck war der Teig fertig.

In eine Schüssel habe ich 300 gr. Buchweizenmehl mit 1 1/2 Päckchen Backpulver und 1 Prise Salz vermischt. In einer 2. Schüssel 2 Eier mit 75 gr. Zucker, 75 ml. Öl und 225 ml frisch gepresstem Orangensaft mit dem Handrührgerät schaumig geschlagen.

1 dicken Apfel geschält, entkernt und grob geraspelt. Mit dem Mehl und dem Eierschaum verrührt und auf die eingefetteten Förmchen verteilt.

Im Backofen bei 175° Heißluft in 20 Minuten abgebacken  und noch warm zum Tee gegessen.

Ich hatte nur noch den einen Apfel, aber das nächste Mal werde ich bestimmt 2 Stück dazu nehmen. Vielleicht werden sie dann noch saftiger.

Man kann natürlich auch halb Weizenmehl und halb Buchweizenmehl verwenden, aber das werde ich demnächst ausprobieren.

Bis dahin alles Gute, Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert