Dresdener Eierschecke

Kennt Ihr die Dresdener Eierschecke?

Die hatten wir gestern Nachmittag zum Tee und ich kann Euch sagen: Das war vielleicht lecker!

Den Kuchen hat uns unsere Schwiegertochter gebacken und das Rezept auch gleich mitgebracht:

Aus 500 gr. Mehl, 30 gr. Hefe, 250 ml. Milch, 150 gr. Zucker, 200 gr. Butter, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz hat sie einen Hefeteig zubereitet. Den Teig nach dem gehen auf ein mit Papier ausgelegtem Blech ausgerollt und noch mal 15 Minuten ruhen lassen.

100 gr. Butter mit 200 gr. Zucker, 3 Eiern, 1 kg. Quark, 1 Päckchen Vanille – Puddingpulver, geriebene Schale 1 Zitrone, 1 Prise Salz und 2 esslöffel gemahlene Mandeln gut verrührt und auf den Teig gegeben.

Aus 5 Eier, 100 gr. Zucker, 50 gr. Butter, 1 Esslöffel Speisestärke und 3 Esslöffel Cognac hat sie dann im heißen Wasserbad eine Creme geschlagen und die auf die Quarkmasse verteilt und glatt gestrichen.

In dem auf 200° vorgeheiztem Backofen in etwa 45 Minuten gebacken.

Ihr wißt, wie gern ich selber backe, aber so einen leckeren Kuchen vorgesetzt bekommen, ist etwas „Feines“

Ich wünsch Euch allen eine schöne Woche, Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert