Eierlikör

Zu Ostern gibt es bei uns traditionsgemäß nicht nur von Hand gefärbte Ostereier, sondern auch Eierlikör!

Gut gekühlt und durchgezogen schmeckt er einfach nur „LECKER“.

In die Rührschüssel meiner Küchenmaschine gebe ich 2 Eier und 4 Eigelb (ganz frische) und laß das einige Minuten kräftig schlagen.

10 Esslöffel feinen Zucker und 2 Vanillezucker dann langsam dazu und alles weiterrühren, bis es ganz schaumig ist.

5 Esslöffel Kondensmilch (10%) ebenfalls und dann unter ständigem Weiterrühren 1/2 Flasche Rum (40%) dazu geben.

Ich bin etwas eigen, wenn es um Eier geht! Darum gieße ich den Likör noch durch ein feines Sieb, den ich auf einen Trichter lege, in die vorher gut ausgespülten Flaschen.

Wenn die Flaschen einen Tag im Kühlschrank gestanden haben, ist der Likör nicht mehr schaumig und Ihr könnt ihn in eine  Karaffe umfüllen.

Wir trinken den Eierlikör aber nicht nur zu Ostern, sondern auch zwischendurch. Ich verwende ihn für Eierlikörtorten, als Soße über den Nachtisch oder eben als Likör, wenn Besuch da ist. Da er uns so gut schmeckt, habe ich dieses Mal auch gleich die doppelte Menge gerührt.

Probiert es doch einfach mal aus! Eure Ostergäste werden begeistert sein! Eure Aunt Meggie.



2 thoughts on “Eierlikör”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert