Gebratene Pastinaken

Habt Ihr mich auch schon vermisst?

Aber in letzter Zeit, vor allem über Ostern und dem Maifeiertag war bei uns viel los.  Nur unsere Amerikaner konnten nicht kommen und dass ist an solchen Tagen immer besonders schade!

Es ist Euch aber nicht viel entgangen, ich habe gekocht und gemacht, was Ihr auch schon von mir kennt. Ostereier färben wie in jedem Jahr, Kuchen und Likör auch wie immer und der Spargel schmeckte uns auch schon.

Aber jetzt zu den Pastinaken:

Sonst hab ich sie schon als normales Gemüse, wie Möhren oder Kohlrabi gekocht, aber heute hab ich ein Rezept von „Essen und Trinken“ gefunden und genau danach zubereitet.

3 Pastinaken (ca 500 gr.) habe ich geschält und in 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten. Etwas Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzt. Die Scheiben von beiden Seiten in etwa 10 Minuten angebraten und warm gestellt. Nach und nach alle Scheiben so gegart, dabei immer nur eine Lage.

Zum Schluß alles wieder in die Pfanne, mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit je 1 Esslöffel kleingeschnittener Petersilie, Thymian und Haselnüssen bestreut. Alles gut vermischt und mit Kartoffelbrei und gebratener Mettwurst hatten wir ein hervorragendes Mittagessen.

Nicht überall gibt es Pastinaken zu kaufen, aber schaut Euch mal um, vielleicht entdeckt Ihr welche. Gerade so kurz gebraten, behalten sie ihren Biss und sind wirklich eine Köstlichkeit. Eure Aunt Meggie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert