Grünkohlzeit

Kaum ist das Nähfieber vorbei, gehts im Haushalt weiter!

Wir haben ganz liebe Verwandte, die uns schon ein paar Jahre mit Grünkohl versorgen. Gefroren hat es ja nun schon genug und das auch mit vernünftigen Graden. Da ist der Kohl frisch vom Acker geerntet eine Wucht!

Also heute morgen ans Werk: Mit tatkräftiger Hilfe meines Mannes haben wir den Kohl von den Rippen befreit, einiges aussortiert (aber nur wenig), gewaschen, im Kochtopf kurz zusammen fallen lassen

und dann nach dem Abkühlen kleingeschnitten

und in Beutel verpackt.

Ab in die Gefriertruhe und meine Familie ist für diese Grünkohlsaison versorgt.

Natürlich könnt Ihr auch überall im Handel gefrorenen Grünkohl kaufen. Der Oldenburger ist wirklich zu empfehlen. Versucht mal Euer Glück, Eure Aunt Meggie.



2 thoughts on “Grünkohlzeit”

  • Oh ……..das ist auch eins meiner Lieblingsgemüse…….leider konnte ich meine Mitesser bisher nicht davon überzeugen………….das kocht meine Mutter immer für mich mit.
    Schön mit Schmalz und Rauchfleisch oder Wurst gekocht………..Kartoffeln dazu……..einfach ein Gedicht.
    LG
    Martina

  • Muttern kocht mit, das haben unsere Berliner auch gedacht.
    Darum Grünkohl in Gläser eingekocht, im Koffer verstaut und auf nach Berlin
    Hat uns allen super geschmeckt
    Liebe Grüße Aunt Meggie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert