In Singen bei Maggi

Jetzt gehts weiter:

Am Freitagmorgen, den 26. Juni nach einem richtig guten Frühstück ging es zusammen mit den Maggi – Mädels mit dem Bus in Richtung Singen. Ein junger Mann und eine weitere Bloggerin waren noch dazu gekommen.

Im Werk bekamen wir einen Ausweis und ein Namensschildchen und weitere Mitarbeiter stellten sich uns vor,

Begruessung-2000

nach dieser Präsentation wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und dann ging das Abenteuer los:

Zuerst durften wir in die Maggi – Versuchsküche, dass war vielleicht ne Wucht!

APG-Group1_8320

Wir bekamen eine schicke Maggischürze und in 2er Gruppen (Anni und ich) durften wir uns unsere eigene Maggi fix Gewürzmischung für Spagetti Bolognese zusammen stellen. Ein Koch stand uns dabei zur Seite, denn es war nicht so einfach, aus den vielen Zutaten (Gewürze und gefriergetrocknete Kräuter und Gemüse)

APG-Group1_8879

eine Portion von nur 50 Gramm in ein Schälchen zu füllen. Dieses  haben wir mit Hackfleisch und Wasser zu einer Soße gekocht

APG-Group2_9120

und natürlich probiert.  Rundherum wurde alles von allen verkostet. Lecker!

Unsere selbst zusammen gestellte Portion wurde in goldfarbenen Tütchen verschweißt: Das sieht doch wohl schick aus!!

APG-Group1_9003

Anschließend durften wir ins Testlabor und dort konnten wir unsere eigene Rezeptur (war vorher ganz genau notiert) noch einmal kochen,

PTC-Group1_9047

und nebenbei auch das von Maggi. Selbst die neuere Variante von Maggi haben wir probiert und alles genau dokumentiert.

PTC-Group1_9066

Immer wieder werden dort neue Leute zur Verkostung eingeladen, um eine perfekte Qualität zu erreichen!

Nach all dem Probieren und Zuhören sind wir während der Mittagspause in der hauseigenen Kantine verwöhnt worden.

Den anschließenden Besuch in der Ravioli – Produktion stell ich Euch morgen vor, bis dahin grüßt Euch

Eure Aunt Meggie

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert