Käsekuchen mit Kirschen

Heute erzähl ich Euch von dem zweiten Blechkuchen: Ein Käsekuchen mit Kirschen!

Gefunden habe ich das Rezept in einer Zeitschrift im Wartezimmer beim Arzt und da mir das dazu gehörende Foto so gut gefiel, habe ich die Zutaten aufgeschrieben.

Aus 275 gr. Mehl, 150 gr. Zucker, 1 Ei und 150 gr. kalter Butter habe ich einen Teig gekneten und im Kühlschrank etwa 15 Minuten kalt gestellt. Dann ausgerollt und aufs Backblech (mit Papier) gelegt.

Vorher habe ich 1 Glas Kirschen (720ml) auf einem Sieb abtropfen lassen und den Saft auf 250 ml. mit Wasser aufgefüllt. In einem kleinen Topf mit 50 gr. Zucker aufgekocht und mit 30 gr. Stärkemehl gebunden. Die Kirschen untergehoben, etwas abkühlen lassen und mit einem Löffel kleine Kleckse auf den Boden verteilt.

Den Backofen kurz vorgeheizt.

8 Eier mit 225 gr. Zucker ca. 5 Minuten aufgeschlagen. Mit 800 gr. Magerquark und 2 Päckchen Vanillepudding – Pulver gut verrührt. 250 gr. geschmolzene, wieder abgekühlte Butter langsam dazu gegeben und alles auf den Kirschen verteilt.

Glatt geschrichen und bei 175 ° Heißluft in 50 Minuten abgebacken.

Das Blech hab ich noch kurz in dem ausgestellten Backofen stehen lassen und da ist die eine Ecke wohl etwas dunkel geworden. Aber was solls,  ich hoffe es hat allen gut geschmeckt.

Demnächst werde ich uns den Kuchen noch einmal backen, denn der Duft war schon viel versprechend. Allen ein schönes Wochenende wünscht Aunt Meggie.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert