Kohlroulade

Welche Freude, gestern kamen unverhofft unsere Kinder aus Irland!

Da habe ich eine große Kohlroulade aus Wirsingkohl gekocht, unser Schwiegersohn ißt die sehr gern. Wenn man seinen Lieben mit so kleinen Sachen eine Freude machen kann, tut man das doch auch gern!

Also hab ich einen Beutel Hackfleisch (etwa 550 gr. ) aus dem Gefrierfach genommen und nach dem Auftauen mit 1 Eigelb, 2 Eßlöffel Paniermehl (daß ich immer beim Bäcker kaufe, weil das viel feiner ist), 1/4 Teelöffel Salz, etwas Pfeffer und Paprikapulver und 1 Teelöffel Senf vermischt und auf einem Stück Klarsichtfolie verteilt.

1 Glas Champignons abtropfen lassen, in kleine Stückchen geschnitten und zusammen mit Kräuterlinge auf dem Hackfleisch verteilt. Mit der Folie vorsichtig aufgerollt.

 

In einem großen Kochtopf hatte ich , (wie auch schon in dem Wirsingkohl-Rouladen-Rezept) beschrieben, den Kohlkopf vorgekocht und die Blätter auf eine Arbeitsplatte verteilt.

Auf diese Kohlblätter habe ich dann die Hackfleischrolle gelegt, sie damit umhüllt und mit Bindfaden festgehalten. In einem Bratentopf mit wenig Fett braun anbraten lassen und mit etwas Wasser vom Kohl-vorkochen abgelöscht.

Etwas Salz und Pfeffer darüber gestreut und dann in den Backofen 180° etwa 1 Stunde garen lassen.

Das Aufschneiden war garnicht so einfach, da ich die Roulade nicht ganz heil aus dem Bratentopf heben konnte.

Die Soße etwas angedickt und mit gekochten Kartoffeln hat uns diese etwas andere Kohlroulade hervorragend geschmeckt.

Als Nachtisch eins meiner geliebten Milch -Frucht- Shakes aus:

2 kleingeschnittenen Bananen und 1 Apfel, dem Saft von 2 Apfelsinen und 1 Zitrone, 1 Kaffeelöffel Honig, 1/4 l. Milch 1,5%  und 1/4 l. Selterwasser gemixt und wir waren wieder satt.

Probiert doch auch einmal die etwas andere Roulade, sie wird Euch bestimmt genau so gut schmecken , wie uns. Eure Aunt Meggie!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert