Feine Fischröllchen

Heute hatte ich noch einmal lieben Frühstücksbesuch (nachträglich zum Geburtstag) und darum gab es ein leichtes, (für mich neues, aber schnelles) Mittagessen.

Feine Fischröllchen!

Ich hab  heute morgen schon zeitig 2 dicke Scheiben Sellerie, 1 Möhre und 1 Apfel  geschält und in ganz feine Stifte geschnitten. In 1 Kaffeelöffel Butter angeschmort und mit dem Saft 1/2 Zitrone und 1/4 l. Wasser kurz aufgekocht und zur Seite gestellt.

Mein lieber Mann hat mir vom Wochenmarkt 4 dünne Scheiben Fischfilet (Rotbarsch) mitgebracht (ich hatte ja Besuch) und die habe ich dann heute Mittag, nach dem Abspülen und Abtrocknen, mit Salz und Pfeffer bestreut und mit dem Gemüse (ohne Flüssigkeit) belegt und aufgerollt. Mit Garn umwickelt und in eine Auflaufform gelegt.

Das restliche Gemüse rund herum gelegt und mit einer fertigen Soße von Maggi (Seelachs in Kräuter-Sahne)übergossen.

In den Backofen bei 180° Umluft – 40 Minuten überbacken.

Mit Pfeffer muß ich sparsamer umgehen, ich glaub, es war etwas zuviel! Aber das nächste Mal werde ich Bratfischgewürz verwenden und den etwas einziehen lassen. Vielleicht auch die Soße wieder nehmen, die ich sonst für überbackenen Fisch nehme. Uns hatte der Fisch heute zu wenig Geschmack, schade!

Aber mit gekochten Spätzle war es trotzdem eine nahrhafte Mahlzeit.

Vielleicht habt ihr einen besseren Vorschlag, ich würde es gern noch einmal wieder kochen. Eure Aunt Meggie



1 thought on “Feine Fischröllchen”

  • Hallo Aunt Meggie,
    mit Spannung verfolge ich fleißig Deine Gerichte und finde es wunderbar, daß Du die alte ostfriesische Küche nicht vergisst. Auch Deine Abänderungen hier sind spitze!
    Viele Grüße an Dich und Deine Familie
    Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert